Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dienstaufsichtsbeschwerde wegen geplanter Festhalle
Gifhorn Gifhorn Stadt Dienstaufsichtsbeschwerde wegen geplanter Festhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 06.10.2012
Gewerbegebiet Hammerstein-Park: Hier soll eine Festhalle entstehen. Nicht alle Wesendorfer sind damit einverstanden. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige

Im Streit um die geplante Festhalle im Hammerstein-Park ist die nächste Runde eingeläutet. Claus Hildebrandt hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde beim Landkreis gegen Gemeindedirektor Walter Penshorn und Bürgermeister Siegfried Weiß eingereicht.

Hildebrandt wirft der Gemeinde vor, „grob fahrlässig gegen das Wohl der Bürger“ zu handeln, die Zersiedelung des Ortes voranzutreiben und den Dorffrieden zu stören.

„Wir werden uns die Beschwerde ansehen und dann entscheiden, wie wir weiter vorgehen. Mehr kann ich zu einem schwebenden Verfahren nicht sagen“, so Landrätin Marion Lau auf AZ-Anfrage.

Penshorn steht der Beschwerde gelassen gegenüber. Nicht er oder der Bürgermeister hätten die Halle beschlossen und genehmigt. Vielmehr habe der Gemeinderat mehrheitlich für den Verkauf des gemeindeeigenen Grundstückes gestimmt, auf dem die Halle entstehen soll.

Die Vorwürfe, die Zersiedelung des Ortes voranzutreiben und Insolvenzen zu fördern, weist Penshorn von sich. Die Halle soll in einem Gewerbegebiet entstehen, in dem mehrere Firmen angesiedelt sind. Gewerbeansiedlung diene der Entwicklung des Ortes. Die Gemeinde sei nicht verpflichtet, vorher jeden Bürger zu befragen oder Konkurrenz für bestehende Betriebe zu verhindern.

ba

Anzeige