Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dienst schieben wie aktive Brandschützer
Gifhorn Gifhorn Stadt Dienst schieben wie aktive Brandschützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.07.2011
Geborgen: Die Grußendorfer Nachwuchsbrandschützer zogen eine Übungspuppe unter einem Schrottcontainer hervor. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Im Dienstplan fand sich Fortbildung, etwa in Erster Hilfe, genauso wieder wie praktische Übungen. Dazwischen blieb viel Zeit zum Ausruhen und Spielen. Auch die Nachtruhe hielten die Grußendorfer ein. „Wir überfordern niemand. Es läuft hier alles ruhig und geordnet ab – frei von Hektik und Stress“, betonte Angelika Dörheit.

Ein Team aus je sieben Aktiven unterstützte die Jugendfeuerwehrwartin an beiden Tagen bei der Umsetzung der Szenarien: Feuer im Schützenheim, vermisste Person im Wald, eingeklemmter Arbeiter auf dem Schrottplatz, Wald- und Wiesenbrand – zu einer ganzen Reihe von Übungen rückten die Jugendlichen aus. „Wir haben alles bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Gifhorn angemeldet“, versicherte Dörheit. Vor unlösbaren Aufgaben stand der Nachwuchs nie, die Aktiven war stets dabei.

Die Aktionen führten den Jugendlichen unterhaltsam wie auch lehrreich die Aufgabenvielfalt der Feuerwehr vor Augen. Ein Höhepunkt war der Besuch des Truppenübungsplatzes Ehra-Lessien. Dort erlebten die Zehn- bis 18-Jährigen unter anderem auch den Wasserwerfer des mächtigen TLF 3500 im Einsatz.

rn

Anzeige