Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Diebe stehlen vier Hundewelpen
Gifhorn Gifhorn Stadt Diebe stehlen vier Hundewelpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 04.12.2015
Hundediebe unterwegs: Am vergangenen Wochenende wurden vier Jack Russell Terrier Welpen gestohlen. Quelle: Polizei
Anzeige

Wie die Polizei mitteilte, stiegen die Täter vermutlich in der Nacht zum vergangenen Samstag in eine Gartenanlage neben dem Vereinsheim des Angelsportvereins Gifhorn im Liliensumpf, an der Verlängerung der Straße Am Bostelberg, ein.

Dort stahlen sie vier Hundewelpen der Rasse Jack Russell Terrier. Bei den sieben Wochen alten Welpen handelt es sich um zwei Rüden und zwei Hündinnen, alle weiß-braun gescheckt. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 9 Uhr.

Hinweise zur Tat oder zum Verbleib der Hundewelpen an die Polizei unter Tel. 05371-9800.

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Gifhorn. Die berühmtestes Liebesgeschichte der Welt von William Shakespeare ist ab Frühjahr 2016 in einer noch nie dagewesenen Inszenierung zu sehen - und Gifhorns Super-Star Senta-Sofia Delliponti (auch als Oonagh bekannt) ist dabei: Die zweifache Echo-Gewinnerin spielt ab März die Hauptrolle in dem Musical „Romeo und Julia - große Emotionen in 3D“.

04.12.2015

Gifhorn. „So eine Hilfsbereitschaft habe ich noch nicht erlebt“, sagt Wolfgang Baumgardt mit Tränen in den Augen. Der 79-Jährige Gifhorner, der bei einem Großbrand am 14. November sein gesamtes Habe und seine Bleibe verloren hat, ist gestern in eine Mietwohnung in Gamsen eingezogen. Nach einem Aufruf in der AZ hatte eine Gamsenerin (34) dem Rentner spontan geholfen.

03.12.2015

Landkreis Gifhorn. Der Wasserverband Gifhorn dreht an der Gebührenschraube. Für Trinkwasser müssen Kunden ab 2016 mehr zahlen. In einigen Samtgemeinden steigen auch die Abwassergebühren. „Nach zwei Jahren konstanter Preise sind in einigen Geschäftsbereichen Anpassungen erforderlich“, erklärte Verbandschef Heinrich Wrede auf der Verbandsversammlung am Donnerstagabend.

03.12.2015
Anzeige