Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die neue Kreisel-Umfahrung zeichnet sich im Sand schon ab
Gifhorn Gifhorn Stadt Die neue Kreisel-Umfahrung zeichnet sich im Sand schon ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.04.2017
Spuren im Sand: Der Verlauf des Bypasses am Kreisel Braunschweiger Straße/Nordhoffstraße zeichnet sich schon ab. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Die zusätzliche Rechtsabbiegespur in Richtung Innenstadt am Kreisel vorbei zeichnet sich schon ab: So genannte Winkelstützen für den Höhenausgleich zwischen Fahrbahn und Geh-/Radweg sowie dem Gelände der benachbarten Gärtnerei sind schon gesetzt. Der Untergrund für die neue Fahrbahn ist auch schon aufgetragen. Die ersten Straßenlampen, die im Wege stehen, werden demontiert.

„Wir liegen auf jedem Fall im Zeitplan“, sagt Astrid Behrens vom Tiefbau-Fachbereich. Ziel sei es, dass der Bypass Ende Juni fertig asphaltiert sei. Danach soll die zusätzliche Fahrspur in Richtung Norden bis zur Brücke des Allerkanals, die gerade ertüchtigt wird, gebaut werden und in einem dritten Abschnitt weiter von der Brücke bis zur Eyßelheide-Kreuzung.

Zurzeit bekommt der Berufsverkehr ins Gewerbegebiet Am Allerkanal die Bauarbeiten besonders zu spüren. Auf einem Abschnitt in Höhe der Gärtnerei ist die Nordhoffstraße nur einspurig befahrbar. „Da sind gerade Kabelarbeiten“, sagt Behrens. Das sei aber auf wenige Tage beschränkt.

„Prinzipiell sehen wir zu, eine Zweispurigkeit zu halten“, sagt Behrens über die Verkehrsführung während der Bauphase sowohl auf Braunschweiger, als auch auf Nordhoffstraße. Zeitweilig könne es immer wieder zu solchen Engpässen kommen. Auch vorübergehende Ampelregelungen seien möglich, die erste stehe in der ersten Maiwoche bevor. „Ziel ist es, den Verkehr so wenig wie möglich zu stören.“ Daher dauere die Maßnahme länger als bei Vollsperrung, die an der Stelle nicht möglich sei.

rtm

„Qualität statt Quantität“, „Nicht mit uns“, "24 Kinder - nein danke“: Mit solchen Plakaten begleiteten am Donnerstagabend der Stadtelternat für Kitas sowie Eltern und Erzieherinnen die Sitzung des städtischen Kita-Ausschusses, in der es um die Schaffung neuer dringend benötigter Kita- und Krippenplätze ging.

20.04.2017
Gifhorn Stadt Ticketpreise werden um 15 Prozent erhöht - Stadthalle Gifhorn: Auslastung liegt bei 97 Prozent

Die Gifhorner Stadthalle schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. „Die Auslastung lag bei 97 Prozent“, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Stein gestern bei der Vorstellung des neuen Programms.

20.04.2017
Gifhorn Stadt Polizei bittet um sachdienliche Hinweise - Einbruch in Gaststätte „Sportsbar“

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch in die Gaststätte "Sportsbar" im Sonnenweg in Gifhorn ein und entwendeten dort eine bislang unbekannte Summe Bargeld.

20.04.2017
Anzeige