Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die ffn-Party: Mit Countdown ins neue Jahr
Gifhorn Gifhorn Stadt Die ffn-Party: Mit Countdown ins neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 01.01.2014
ffn-Party: Mehr als 1300 Gäste feierten Silvester in Gifhorns Stadthalle. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Schlager, Hits der 80er und 90er, eine House-Area, Rock´n´Roll, die aktuellen Charthits: Für jeden Musikgeschmack war auf den drei Tanzflächen etwas dabei. Und das war gut so, denn das Publikum war bunt gemischt.

„Das ist ein toller Mix aus Leuten. Wir haben Familien hier, die mit ihren Jugendlichen feiern, ebenso wie Leute über 60 mit Fliege“, sagte Veranstalter Thorsten Nieß.

Er war nicht nur mit der Resonanz zufrieden, sondern auch mit der Stimmung. Und die war ausgesprochen friedlich. „Es ist total harmonisch.“ Kein Wunder, dass er bei dieser Bilanz bereits jetzt an eine Wiederholung zum kommenden Jahreswechsel denkt.

Zur Galerie
Überall im Landkreis Gifhorn wurde ausgelassen und friedlich Silvester gefeiert. Die größte Sause aber stieg in der Gifhorner Stadthalle. Mehr als 1300 Gäste feierten bis um 4.30 Uhr morgens bei der ffn-Party.

Eingeheizt wurde der Partymeute von den ffn-Radiomoderatoren Jan Zerbst und Christoph Recker und einigen DJs. Die Radiomänner hatten eine Uhr mitgebracht - und pünktlich um 23.57 Uhr begann der Countdown mit einem Rückblick auf das ablaufende Jahr und kurz angespielten Hits aus 2013. Und dann kam natürlich das große Feuerwerk vor der Stadthalle.

„Um 4.30 Uhr haben wir schließlich die Musik abgeschaltet“, so Nieß.

ba

Gifhorn. Partystimmung überall im Gifhorner Stadtgebiet und in den Ortsteilen: Kräftig gefeiert wurde unter anderem im Gifhorner Brauhaus und im Gamsener Dorfgemeinschaftshaus.

01.01.2014

Es war eine fröhliche Silvesternacht im Landkreis Gifhorn, und es war eine friedliche Silvesternacht. Polizei und Feuerwehr verzeichneten kaum Einsätze.

01.01.2014

Lagesbüttel. Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 66-Jähriger aus Lagesbüttel bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochmittag zu. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen.

01.01.2014
Anzeige