Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Standortwehr geht um 23.59 Uhr

Truppenübungsplatz Lessien Die Standortwehr geht um 23.59 Uhr

Lessien. Um 23.59 Uhr am Silvesterabend verlässt die Standortfeuerwehr den Truppenübungsplatz Lessien - damit ist der Platz geräumt, die Bundeswehr hat ihn endgültig und komplett verlassen.

Voriger Artikel
Paten für acht Spielplätze gesucht
Nächster Artikel
"Die Hand": Isenbütteler steuert High-Tech-Prothese mit I-Pod

Sie geht heute um 23.59 Uhr: Die Standortfeuerwehr.

Quelle: christina rudert

Hauptmann Stefan Büggener, Kommandant des Platzes, tritt am 7. Januar seinen Dienst im Gefechtsübungszentrum Heer in Letzlingen bei Gardelegen an. „Die meisten anderen Zivilmitarbeiter sind auch anderswo untergekommen“, berichtet er. Dass mancher darauf gehofft habe, per Härtefallregelung vorgezogen in Ruhestand geschickt zu werden, sei unrealistisch gewesen. „Dafür gibt es zu viele offene Dienstposten auf anderen Übungsplätzen.“ Allerdings habe er durchaus Verständnis dafür, dass eine Halbtagskraft sich schwer tue, 60 bis 80 Kilometer Anreise bis zur Dienststelle zu haben.

Eine kritische Anmerkung in Richtung Politik kam per Mail von Peter Dohrmann vom Bundeswehrdienstleistungszentrum: „Keiner der politisch Verantwortlichen hat sich je wieder auf dem Truppenübungsplatz sehen lassen“, bedauert er, dass nach Versprechungen seitens einiger Politiker nichts mehr kam. Das bedeute nun für einige Mitarbeiter, zig Kilometer fahren zu müssen, egal „ob man familiär eingebunden ist oder zu 100 Prozent schwerbehindert“.

Um 0.01 Uhr tritt das Betretungsverbot für den Übungsplatz in Kraft, auch für die Freiwilligen Feuerwehren. Sollte es künftig brennen, wird nur noch von außen gelöscht. Brandschneisen im Gelände sollen Flächenbrände verhindern.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr