Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Standortwehr geht um 23.59 Uhr
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Standortwehr geht um 23.59 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.01.2014
Sie geht heute um 23.59 Uhr: Die Standortfeuerwehr. Quelle: christina rudert
Anzeige

Hauptmann Stefan Büggener, Kommandant des Platzes, tritt am 7. Januar seinen Dienst im Gefechtsübungszentrum Heer in Letzlingen bei Gardelegen an. „Die meisten anderen Zivilmitarbeiter sind auch anderswo untergekommen“, berichtet er. Dass mancher darauf gehofft habe, per Härtefallregelung vorgezogen in Ruhestand geschickt zu werden, sei unrealistisch gewesen. „Dafür gibt es zu viele offene Dienstposten auf anderen Übungsplätzen.“ Allerdings habe er durchaus Verständnis dafür, dass eine Halbtagskraft sich schwer tue, 60 bis 80 Kilometer Anreise bis zur Dienststelle zu haben.

Eine kritische Anmerkung in Richtung Politik kam per Mail von Peter Dohrmann vom Bundeswehrdienstleistungszentrum: „Keiner der politisch Verantwortlichen hat sich je wieder auf dem Truppenübungsplatz sehen lassen“, bedauert er, dass nach Versprechungen seitens einiger Politiker nichts mehr kam. Das bedeute nun für einige Mitarbeiter, zig Kilometer fahren zu müssen, egal „ob man familiär eingebunden ist oder zu 100 Prozent schwerbehindert“.

Um 0.01 Uhr tritt das Betretungsverbot für den Übungsplatz in Kraft, auch für die Freiwilligen Feuerwehren. Sollte es künftig brennen, wird nur noch von außen gelöscht. Brandschneisen im Gelände sollen Flächenbrände verhindern.

tru

Anzeige