Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Die Stadthalle ist in ruhigem Fahrwasser“
Gifhorn Gifhorn Stadt „Die Stadthalle ist in ruhigem Fahrwasser“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 01.11.2011
Positives Fazit: Der Stadthallen-Aufsichtsrat um Manfred Birth (2.v.r.) blickte auf sechs Jahre mit vielen Veranstaltungen zurück. Quelle: Photowerk
Anzeige

Seitdem Wolfgang Stein im September 2008 die Geschäftsführung übernommen habe, sei es aufwärts gegangen, so Birth und seine Aufsichsratskollegen. Sichtbares Indiz dafür sei die Tatsache, dass der Defizitausgleich von 650.000 Euro in der Spielzeit 2009/2010 auf jetzt 582.000 Euro reduziert werden konnte. Als Gründe für diese positive Entwicklung nannte Birth eine Steigerung der Besucherzahlen, die Auslagerung der Gastronomie und die Optimierung des Stadthallen-Betriebs durch Wolfgang Stein.

Die Zahl der Abonnenten habe sich seit der Saison 2009/2010 von 596 auf 736 (2010/2011) und 824 in der laufenden Saison erhöht. Die Anzahl der Zuschauer im Theatersaal sei seit dem Zeitraum 2008/2009 von 4513 über 11.610 (2009/2010) auf 13.404 in der Spielzeit 2010/2011 gestiegen.

Bewährt hat sich laut Wolfgang Stein nicht nur das Outsourcing der Gastronomie, sondern auch des Kartenvorverkaufs.

Weil der Aufsichtsrat mit der Entwicklung zufrieden sei, sei der Vertrag mit Wolfgang Stein vorzeitig um zwei Jahre verlängert worden, so Birth. Wie in der Pressekonferenz auf Anfrage der Aller-Zeitung bestätigt wurde, wird Dr. Beate Appelt, die für Eigenveranstaltungen zuständig ist, die Stadthalle verlassen.

fed

Anzeige