Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Stadt wächst in den Ortsteilen
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Stadt wächst in den Ortsteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.03.2015
Einwohnerzuwachs: Gifhorn legt vor allem in den Ortsteilen zu. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Und Gamsen hat zum ersten Mal die 5000-Einwohner-Marke geknackt. Das geht aus dem neuen Verwaltungsbericht der Stadt Gifhorn hervor.

42.128 Einwohner zählte Gifhorn 2014, 102 mehr als noch im Jahr zuvor. Auch die Zahl inklusive Zweitwohnsitz stieg, nämlich von 43.590 auf 43.781.

Die Kernstadt lässt Federn, obwohl im Vorjahr noch ein Plus zu verzeichnen war. 2011 gab es hier 30.342 Einwohner, im Jahr drauf 30.269, dann stieg es auf 30.313, um nun wieder auf 30.227 zu sinken.

Ganz anders die Entwicklung in den Ortsteilen, vor allem Gamsen: Dort zählte die Stadt 2011 noch 4675 Einwohner, die Zahl stieg kontinuierlich auf jetzt 5054. Trendumkehr in Kästorf? Die Einwohnerzahl dort sank zwischen 2011 und 2013 von 3060 auf 3026, nun stieg sie auf 3076. Wilsche wuchs zwischen 2011 und 2014 von 1899 auf 1925 Einwohner. Die einzigen Ortsteile, die 2014 im Vergleich zu 2013 Einwohner eingebüßt haben, sind Neubokel (von 943 auf 936) und Winkel (von 912 auf 910). Beide hatten in den Jahren davor zugelegt.

Während Gifhorn wächst, verliert die benachbarte Großstadt Wolfsburg Einwohner - und zwar allein 452 an den Kreis Gifhorn. Insgesamt sind 777 Wolfsburger in das Umland der VW-Stadt umgezogen. Oberbürgermeister Klaus Mohrs räumt ein, dass „wir zu langsam mit unserem Wohnbauprogramm sind“.

rtm

Der Musikwettbewerb des hiesigen Districts der Lions-Clubs fand dieses Mal in Gifhorn statt.

05.03.2015

Gifhorn. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Gifhorn, bei dem eine 15-jährige Schülerin verletzt wurde. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

05.03.2015

Das Kerngeschäft Unterricht ist zurzeit nicht alles, was Freiherr-vom-Stein- und Albert-Schweitzer-Schule bewegt. Sie sind auf der Zielgeraden zur Umwandlung: Nicht mal mehr ein halbes Schuljahr, und alles ist anders für diese beiden Gifhorner Lehranstalten.

07.03.2015
Anzeige