Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Sonne als Turbo für das königliche Gemüse
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Sonne als Turbo für das königliche Gemüse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 10.05.2018
Spargelernte: Die Sonne treibt den Wuchs des Königsgemüses schon so sehr an, dass die Landwirte auf die Bremse treten müssen – und die Folien von schwarz auf weiß drehen. Quelle: Sebastian Preuß Archiv
Gifhorn

Jetzt ploppt er nur so aus dem Boden: Für den Spargel im Kreis Gifhorn ist die Sonne ein echter Turbo – und hier und da schon am Überdrehen. Zum Stechen kommt deshalb auch das Drehen und Wenden hinzu.

„Die Mengen sind unheimlich hoch“, sagt Henning Kuhls, der mit seinem Bruder Jürgen in Neubokel den Spargelhof betreibt. „Da kommen so viele Spargel aus dem Boden – Wahnsinn.“ Vor allem die vorige warme Woche habe das so weit angetrieben, dass die Bauern nun auf die Bremse treten müssen. Sie wenden die Folien von schwarz auf weiß, dass dem Gemüse darunter nicht mehr ganz so heiß wird. „Um die Qualität zu halten“, erläutert Kuhls. Ansonsten würden die Köpfe aufblühen.

„Wir rechnen mit genug Mengen“, sagt auch Christian Hansen vom Eickenhöfer Spargelreich in Vordorf. Wie lange die Saison, die wegen des langen Winters um eine Woche verzögert begonnen habe, noch laufen werde, müsse man allerdings sehen. Bastian Ehrhardt aus Brenneckenbrück legt sich dagegen schon fest: „Wir machen bis zum letzten Juni-Wochenende.“ Also eine Woche länger als bis zum Johannistag.

„Die Qualität ist gut“, freuen sich die Spargelbauern. Die Preise für das Königsgemüse schwanken zwischen 4,50 Euro für Suppenspargel und zehn Euro. Sie seien aber vor kurzem „schlagartig gefallen“, sagt Gesine Hörning aus Warmse. Das liege daran, dass jetzt die eigentliche Spargelzeit beginne – ihr Betrieb arbeite selbst nur wenig mit Folien und Co. – und nun eben entsprechende Mengen auf den Markt kämen.

„Ich hoffe, dass sich der Preis bei 6,50 bis 7 Euro einpendelt“, sagt Hörning. Die Spargelbauern verweisen auf die steigenden Personalkosten für Saisonkräfte. Das sei ein Thema, was die kommenden Jahre an Gewicht zulegen werde.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Neue Reihe in der Nicolai-Kirche - Gelungener Auftakt von „Gifhorn singt“

„Gifhorn singt“ ist eine neue kleine Veranstaltungsreihe auf Initiative des Kreiskantors Raphael Nigbur, die er auf Wunsch einiger Gemeindemitglieder ins Leben gerufen hat. In lockerer Reihenfolge können sich Singbegeisterte in der St.-Nicolai-Kirche treffen, um gemeinsam zu singen. Der Auftakt der Reihe ist gelungen.

07.05.2018

Die Diakonische Jugend- und Familienhilfe Kästorf hat eine neue Wohngruppe eröffnet: In der Mutter-Kind-Wohngruppe Luna y Sol werden Mütter betreut, die bei der Entwicklung von Erziehungskompetenzen Unterstützungsbedarf haben. Pädagoginnen begleiten die jungen Familien auf dem Weg in die Eigenständigkeit.

07.05.2018

Die Gifhorner Polizei hat am Freitagnachmittag mehrere Raser auf den Straßen in der Stadt erwischt. Zwei Autofahrer mussten ihren Führerschein abgeben – einer von ihnen fuhr mehr als doppelt so schnell wie erlaubt durch eine Tempo-30-Zone.

07.05.2018