Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Die Skater-Rampen stehen wieder

Isenbüttel Die Skater-Rampen stehen wieder

Isenbüttel. Da staunte Bürgermeister Peter Zimmermann nicht schlecht: Einen Tag nach dem AZ-Bericht über den Vandalismus auf dem Isenbütteler Jugendplatz waren die Skater-Rampen wieder aufgerichtet.

Voriger Artikel
Skaterplatz ist reine Fehlplanung
Nächster Artikel
Zu wenig Parkplätze an Celler Straße

Jugendplatz: Nach der Verwüstung richteten die Verursacher die Rampen offenbar wieder auf.

Quelle: Photowerk (cw)

„Die Rampen standen wieder und die Glasscherben waren auch beseitigt“, freute sich Zimmermann. Unbekannte hatten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Gestelle mit den Skater-Rampen umgestürzt. Der Bürgermeister hatte daraufhin angekündigt, Strafanzeige zu stellen, sofern die Verursacher nicht selbst den Jugendplatz wieder herrichteten.

Ob dieser Fall nun tatsächlich eingetreten ist, bleibt offen. „Das Ergebnis zählt. Wenn es die Skater selbst waren, geht ein besonderes Lob an sie.“ Sollte das Gegenteil der Fall sein, will Zimmermann Anzeige gegen unbekannt stellen.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr