Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Pendlerströme werden immer stärker
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Pendlerströme werden immer stärker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.08.2017
Job in Wolfsburg, leben im Kreis Gifhorn: Immer mehr Menschen pendeln zu ihrer Arbeitsstelle. Quelle: Manfred Hensel Archiv
Kreis Gifhorn

2011 hatten 39.439 Einwohner ihren Job außerhalb des Landkreises. Im vorigen Jahr pendelten dagegen schon 43.134 aus. Die Quote der Pendler unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat sich laut Wiebke Saalfrank von der Agentur für Arbeit nur unwesentlich von 61,8 auf 61,9 Prozent erhöht. Denn die Zahl der Beschäftigten insgesamt, die im Kreis Gifhorn leben, hatte sich ebenso erhöht – von 63.796 in 2011 auf 69.659 in 2016. „Neue Arbeitsplätze entstehen besonders oft in den Städten, die Beschäftigten weichen zum Wohnen aber vielfach ins Umland aus, da der Wohnraum dort günstiger ist. Mit dem Ausbau von Straßen- und ÖPNV-Verbindungen lassen sich Distanzen immer einfacher und schneller überwinden.“

Aber auch in die andere Richtung wird verstärkt gependelt. 10.687 Menschen aus den umliegenden Kreisen oder kreisfreien Städten fuhren 2011 zu ihrem Arbeitsplatz im Kreis Gifhorn. 2016 waren es 13.942 Einpendler. Die Agentur zählte 2011 noch 35.133 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Kreis Gifhorn, 2016 waren es schon 40.490. Die Einpendlerquote ist damit von 30,4 auf 34,4 Prozent gestiegen.

Die meisten Auspendler aus dem Kreis Gifhorn, nämlich 26.871 in 2016, arbeiten laut Saalfrank in Wolfsburg. In der VW-Stadt sind ihr zufolge insgesamt rund 120.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigt, rund 77.500 wohnen aber in den benachbarten Landkreisen.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Einschulungen im Landkreis - Schulstart für 1593 Abc-Schützen

Für genau 1593 Jungen und Mädchen beginnt am 7. August der Ernst des Lebens: Sie starten als Abc-Schützen in Grundschulen im Kreisgebiet in das Schuljahr 2017/18. Die ersten Jahrgänge füllen insgesamt 88 Klassen. Die meisten Einschulungen gibt es laut Kreisverwaltung mit 385 Kindern im Gifhorner Stadtgebiet (18 Klassen).

04.08.2017
Gifhorn Stadt Erwerbslosenquote im Juli bei 4,8 Prozent - Mehr Arbeitslose im Landkreis Gifhorn

Die Arbeitslosenzahlen im Geschäftsstellenbezirk Gifhorn der Bundesagentur für Arbeit sind von Juni auf Juli um 100 auf 4526 Personen gestiegen.

01.08.2017

Gifhorns Innenstadt soll attraktiver werden. Dazu will die Wirtschaftsförderung zwei Ideen umsetzen: Zum einen freies WLAN und zum anderen eine Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt.

01.08.2017