Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Gifhorner feiern Erntedank im Regen
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Gifhorner feiern Erntedank im Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.10.2012
Trachtentanz und Erntekrone: Zum Erntedankfest hatten Gifhorner Vereine wieder einiges auf die Beine gestellt. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

„Das Wetter hält mich doch nicht ab“, lachte Marlies Graff. „Ohne Erbsensuppe ist kein Erntedank.“ Die ließ sie sich in Ruhe schmecken, ganz im Sinne von Bürgermeister Matthias Nerlich. Der hatte zur Eröffnung mit dem Wort „Mahlzeit“ gespielt: „Nimm dir mal Zeit - in Ruhe zu essen, aber auch für die Stadt etwas zu tun.“

So wie die fleißigen Erbauer der prachtvollen Erntewagen.„Wir haben 128.000 Körner geklebt“, verriet Düsterhöft. Weil nach 40 Jahren erstmals wieder ein Storch in Kästorf gelandet war, hatten sie Störche zum Thema gemacht.

Der Gottesdienst wurde in die Nicolai-Kirche verlegt. „Alles, was Gott geschaffen hat, ist gut. Gilt das auch für die Asse?“, fragte Superintendent Michael Thiel und verwies darauf, dass „Erdbeeren zu jeder Jahreszeit zwar toll sind, aber auch ihren Preis haben“. Pastoralreferent Martin Wrasmann sprach von „Dankbarkeit als wichtiger Haltung für menschliches Zusammenleben“.

Derweil verkauften die Landfrauen 39 Torten und zwölf Blechkuchen, „viele haben etwas für zuhause mitgenommen“, berichtete Waltraud Steinkamp. Und vor großem Publikum zog die USK-Trachtentanzgruppe im Rathaus die neue Erntekrone auf. „Möge sie der Stadt reiche Ernte bringen“, wünschte Martina Hoffmann.

tru

Anzeige