Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Feuerwehr braucht mehr Platz
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Feuerwehr braucht mehr Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.08.2013
Groß Oesingen: Die Feuerwehr betreibt eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Jetzt wird der Platz im Feuerwehrgebäude knapp. Quelle: Nina Feith
Anzeige

Die Feuerwehr betreibt erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Jetzt wird in ihrem Gebäude der Platz knapp. Das Thema wird Ausschüsse und Samtgemeinderat in den kommenden Monaten beschäftigen.

74 Aktive und 35 Mitglieder der Jugendwehr hat die Oesinger Wehr. Wenn kommendes Jahr Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen werden, kommt das mit dem Platz laut Samtgemeindebürgermeister Walter Penshorn gerade noch so hin. Ab 2015 wird es dann aber eng, es fehlt beispielsweise Platz für die Spinde, in denen die persönliche Ausrüstung untergebracht wird.

„Die Situation wird in den kommenden Monaten Bestandteil der politischen Beratungen sein“, so Penshorn auf AZ-Anfrage. Konkrete Pläne gebe es zwar noch nicht, aber diskutiert wird unter anderem ein Anbau an das vorhandene und 1992 in Dienst genommene Feuerwehrgebäude am Fuhrenkamp in Nachbarschaft zum Gemeindebüro. Das wäre laut Penshorn machbar, zumal die Fläche hinter dem Gebäude, auf dem die Wehr regelmäßig übt, groß genug für einen solchen Anbau wäre. Außerdem gehört die Fläche der Gemeinde. „Und mit der arbeiten wir im Feuerschutzwesen eng zusammen.“

Platz für Fahrzeuge fehlt dagegen in Oesingen laut Penshorn nicht. Die Wehr ist mit einem Löschfahrzeug ausgerüstet und verfügt über einen Mannschaftstransportwagen und einen Anhänger.

ba

Osloß. Osloß soll einen Naturlehrpfad bekommen. Der Kulturausschuss der Gemeinde empfahl dem Rat nun, 15 Schilder mit Ständern, Überdachung und Bänken anzuschaffen für das Projekt.

20.08.2013

Isenbüttel. Im Rathaus Isenbüttel beginnt heute die Briefwahl. Wer direkt im Rathaus wählen möchte, kann dies während der Besuchszeiten erledigen.

20.08.2013

Rethen. Rund 1000 Euro Schaden verursachten unbekannte Vandalen in der Nacht zum Sonntag am und auf dem Spielplatz an der Jägerstraße in Rethen (AZ berichtete). Nach ersten Ermittlungen der Polizei wird jetzt eine Gruppe Jugendlicher gesucht.

20.08.2013
Anzeige