Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Didderser Chöre: 125 Jahre und kein bisschen leise

Didderse Didderser Chöre: 125 Jahre und kein bisschen leise

Didderse. Seit 125 Jahren sorgen die Mitglieder des Vereins Didderser Chöre für den guten Ton – ob bei Konzerten, Hochzeiten, Konfirmationen oder dem Volksfest. Das Jubiläum der Gründung im Jahr 1889 feiern die Chormitglieder mit Konzerten und einer Kulturnacht.

Voriger Artikel
Vollsperrung: „Warum wurden wir nicht informiert?“
Nächster Artikel
Neues Einsatzfahrzeug für Gamsens Feuerwehr

Die Didderser Chöre: Zusammen haben der Gemischte Chor Didderse und der Gospelchor Stimmt so! rund 40 Sänger.

Seit mehr als einem Jahr laufen die Vorbereitungen für das Programm im Jubiläumsjahr, den Auftakt bildet ein Konzert am Sonnabend, 29. März. „Derzeit treffen wir uns zu Sonderproben für das Konzert“, so Vorsitzende Margret Burow, die zusammen mit Sabine Heidermann, Heike Behrens, Ina Müller-Langemann, Sabine Day, Bärbel Winkler und Birgit Kemmer das Jubiläum vorbereitet. „Im letzten Jahr haben wir umfangreiches Fotomaterial digitalisiert“, so Burow. Die Bilder aus 125 Jahren Chorgeschichte sollen bei den Konzerten gezeigt werden. Außerdem haben die Sängerinnen ein Didderselied mit sieben Strophen geschrieben und Kochbücher mit Rezepten der Leckereien herausgebracht, die stets beim Buffet nach den Konzerten angeboten wurden. Die Chöre sind im Didderser Ortsleben fest verwurzelt. Bei zwei bis drei Konzerten stehen die Mitglieder auf der Bühne, beteiligen sich an Dorfabend, Weihnachtsmarkt und beim Lebendigen Adventskalender, bringen Ständchen zu runden Geburtstagen und Ehejubiläen. Und nebenbei treffen sich die Sänger und Sängerinnen auch mal zum geselligen Beisammensein.

Wer eintreten wollte, musste vorsingen

Fast genau vor 125 Jahren stimmten bei einer Generalversammlung die Sänger des Männergesangsvereins Didderse-Neubrück für eine neue Satzung. Anhand dieses Datums dieser beschlossenen Statuen geht die Chronik der Didderser Chöre von einer Gründung im Jahr 1889 aus.

Das große Interesse an dem Verein belegten damals die Unterschriften von 57 aktiven und passiven Mitgliedern. Die Aufnahme in den Verein war nicht leicht: Wer Mitglied werden wollte, musste zwei bis drei Mal zu den Gesangsstunden erscheinen, ehe zur geheimen Abstimmung geschritten wurde. „Damit der Vorstand erforschen kann, ob er Stimme zum Singen hat oder nicht“, heißt es in der Chronik. Der Erste und der Zweite Weltkrieg unterbrachen die Chorarbeit, die aber jedes Mal wieder aufgenommen wurde.

1953 wurde auf Initiative des Lehrers Erwin Dörn ein Frauenchor ins Leben gerufen, Dörn übernahm auch die Leitung. Der Chor wuchs auf 30 Sängerinnen an.

Etwas kurios erscheint folgende Begebenheit: Erst im Jahr 1959 feierte der Männergesangverein sein 40-jähriges Bestehen. Warum? Die Unterlagen der Gründung aus dem 19. Jahrhundert waren verschwunden, deshalb ging man vom 5. Dezember 1919 als Gründungsdatum aus. Erst drei Jahre später fanden sich bei Abbrucharbeiten der Gastwirtschaft Matthies – der späteren Fischerklause – die Satzung vom 31. März 1889. Durch diesen Fund alterte der Verein innerhalb von drei Jahren um 35 Jahre. So feierten die Sänger dann im Jahr 1964 das 75-jährige Bestehen ihres Vereins.

Nach der Feier zum 75-jährigen Bestehen plagten den Chor Nachwuchssorgen - darum schlossen sich Männer- und Frauenchor am 23. Januar 1973 zum Gemischten Chor Didderse zusammen. Doch nach kurzer Zeit hörte fast die Hälfte der Sänger auf, weil sie nicht im gemischten Chor singen wollten. So blieben die Männerstimmen bis heute unterbesetzt. Neue Blüten trieb der Chor ab 1999 unter der Leitung von Brigitte Henkel - heute dirigiert Barbara König den Chor.

Ein neues Angebot gab es nach dem Jahrtausendwechsel: Der Verein lud zum Gospelworkshop, um mittelfristig Verstärkung für den Gemischten Chor zu erhalten. 20 Frauen fanden Spaß daran, sodass der Vorstand beschloss, unter dem Dach des Vereins einen separaten Gospelchor ins Leben zu rufen. Katharina Hoffstadt übernahm als ausgebildete Kirchenmusikerin im Januar 2001 die Leitung des Gospelchores. Vierwöchige Projekte zu Irish Folk Music oder Klezmer gewannen Neuzugänge. Als Hoffstadt den Chor 2010 wieder verließ, gingen auch viele der Mitglieder mit der Leiterin. Der Gospelchor schrumpfte um die Hälfte seiner Mitglieder. Barbara König leitet nun auch den Gospelchor, der sein Repertoire erweitert hat und seit 2013 unter dem Namen „Stimmt so!“ auftritt.

2007 wurde der Verein in Didderser Chöre umbenannt - unter dem Dach dieses Vereins finden sich der Gemischte Chor und der Gospelchor.

Den Auftakt zur Feier des 125-jährigen Bestehens der Didderser Chöre bildet am Sonnabend, 29. März, um 19 Uhr ein Jubiläumskonzert in der Mehrzweckhalle. Die Leitung hat Barbara König. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Außerdem bieten die Didderser Chöre das Kochbuch „Musica et Cucina“ an. Darin finden sich leckere Rezepte für Fingerfood und Torten. Nach ihren Konzerten bieten die Chormitglieder stets ein Buffet für die Besucher an. Außerdem bereiteten die Sängerinnen Torten für das Volksfest zu. Was dabei auf den Tisch kam, ist in diesem selbstgestalteten Kochbuch zu finden.

Am 6. Juli richten die Didderser Chöre das Gruppensingen der Sängergruppe Rolfsbüttel aus, an dem mehrere Chöre aus den umliegenden Gemeinden teilnehmen.

Weiterhin planen die Chöre eine Kulturnacht im Oktober, bei der verschiedene kulturelle Darbietungen von Theater über Sport bis Gesang geplant sind. Die Planungen laufen noch. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Vorsitzender Margret Burow melden unter diddersesingt@htp-tel.de oder unter Tel. 05373-2123.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr