Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Diakonie: Junge Flüchtlinge starten mit Ausbildung
Gifhorn Gifhorn Stadt Diakonie: Junge Flüchtlinge starten mit Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 13.09.2016
Start in ein neues Leben: Fünf junge Flüchtlinge beginnen ihre Ausbildung in den Betrieben der Diakonie Kästorf. Quelle: Foto: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Einer der Jugendlichen lernt Koch, drei werden Kfz-Mechatroniker und einer Elektriker. „Wir haben sehr schnell bemerkt, dass diese jungen Menschen hoch motiviert sind. Sie wollen lernen und sich eine Zukunft aufbauen“, weiß Gabriele Zikoll, die in der Diakonie Kästorf das Projekt „Zukunft als Ziel“ leitet. Jetzt seien die ersten Ausbildungsplätze für die jungen Flüchtlinge, die tausende Kilometer zu Fuß oder auf dem Wasser überwunden hätten, geschaffen worden.

„Es ist eine mutige und tolle Entscheidung“, begrüßte Carsten Möbs, Geschäftsführer der Diakonische Betriebe Kästorf, die fünf neuen Azubis. „Unsere Handerksbetriebe sind prädestiniert für Ausbildung, die Meister und Ausbilder verfügen in der Regel über Zusatzqualifikation, so dass sie auch mit schwierigen jungen Menschen gut umgehen können“. so Möbs. Außerdem könne die Diakonie Stützunterricht und auch sozialpädagogische Begleitung anbieten.

Unterstützung für das Projekt habe es von den Lions Hannover und der Freien Christengemeinde Gifhorn gegeben, bedankte sich Carola Hahne, Geschäftsführerin der Jugendhilfe im Stephansstift und in Kästorf. Kleine Geschenke und Glücksengel gab‘s für die fünf Azubis nach den Begrüßungsreden.

Insgesamt werden derzeit in der Kästorfer Diakonie 35 junge Menschen ausgebildet - viele von ihnen hätten auf dem freien Markt keine Aussicht auf eine Lehrstelle.

ust

Ein Nasenbeinbruch, eine Gehirnerschütterung und aufgeschürfte Knie waren die Folgen eines Überfalles auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn. Das Opfer blieb über Nacht im Klinikum Gifhorn zur weiteren Beobachtung.

13.09.2016

Gifhorn. Die Konzertreihe für akustische Gitarrenmusik in Gifhorn wird fortgesetzt. „Nach einjähriger Künstlerpause veranstaltet der Verein Gitarre & Kultur wieder interessante Konzerte“, sagt Vorsitzender Uwe Bothe. Startschuss für die Konzertreihe ist am Donnerstag, 15. September, um 20 Uhr im Café Charlottenburg, Steinweg 10.

13.09.2016

Gifhorn. Das brach liegende alte Klinikgelände an der Bergstraße nervt viele Anwohner und Bürgermeister Matthias Nerlich (AZ berichtete). Der Verwaltungschef machte vergangene Woche deutlich, dass die Stadt weiterhin an dem Gelände interessiert sei. Jetzt reagiert der frühere Eigentümer Helios Klinikum auf die Kritik des Gifhorner Bürgermeisters.

15.09.2016
Anzeige