Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Diakonie-Großbrand: Ruinenabriss gestartet
Gifhorn Gifhorn Stadt Diakonie-Großbrand: Ruinenabriss gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 11.02.2014
Die Bagger sind da: Vier Wochen nach dem Großbrand bei der Diakonie hat der Abriss der Hallen begonnen. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Polizei und Gutachter haben ihre Arbeit getan, nun sind die Baufachleute gefragt. Am Dienstag starteten die Abbruchbagger ihr Werk.

„Eine Fachfirma wird in einem Teil des Gebäudes eine Art Käfig einziehen“, berichtet Vorstand Jens Rannenberg. Eine vorübergehende Maßnahme, ergänzt Diakonie-Sprecherin Ingetraut Steffenhagen, um diesen Gebäudeteil vorläufig wieder nutzen zu können. Damit könne dort die Prüfanlage für Gastanks von Erdgasfahrzeugen einziehen und wieder an einem passablen Standort in Betrieb gehen. „Für uns ist wichtig, dass die Produktion möglichst rasch wieder wie gewohnt laufen kann“, sagt Rannenberg.

Die übrige Produktion - in den betroffenen Hallen wurden unter anderem Lüftungsteile von Golf und Tiguan hergestellt - läuft in anderen Gebäuden der Diakonie und bei der Lebenshilfe weiter (AZ berichtete). Auch VW unterstütze seinen Zulieferer aus Kästorf bei der Fortsetzung der Montage, so Rannenberg.

Wann der Abriss abgeschlossen sein wird, ist laut Steffenhagen unklar. Das werde vermutlich Wochen dauern. Damit stehe auch noch kein Fahrplan für den Neubau und ein Ende des provisorischen Betriebs fest.

rtm

Groß Schwülper. Wie hält man ein Weinglas? Und macht Kaffee nach dem Bier wieder nüchtern? Bei der Projektwoche „Fit fürs Leben“ informieren sich Schüler der Oberschule Papenteich über Gefahren von Drogen und Cybermobbing, das Berufsleben und üben Tischmanieren.

11.02.2014

Ein besonderes Projekt der Berufsbildenden Schulen (BBS) 1 fand jetzt mit einem Scherenschnitt seinen Abschluss: Berufsfachschüler der Sozialassistenz (Schwerpunkt Sozialpädagogik) haben ihren Klassenraum renoviert - zusammen mit vier Metallern aus der Werkstatt für Behinderte.

14.02.2014

Rothemühle. Vom Pendlerparkplatz an der Bundesstraße 214 bei Rothemühle entwendeten bislang unbekannte Täter am Montag einen schwarzen Skoda Octavia Kombi mit dem Kennzeichen BS-YC 2011 im Wert von 6500 Euro.

11.02.2014
Anzeige