Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Deutsches Haus investiert 350.000 Euro in Umbau

Gifhorn Deutsches Haus investiert 350.000 Euro in Umbau

Gifhorn. „Wir investieren in die Zukunft“, sagt Armin Schega-Emmerich, Chef des Deutschen Hauses. 350.000 Euro fließen in den nächsten Wochen in ein groß angelegtes Umbauprojekt für moderne Hotel-Studio-Zimmer, die Erweiterung der Scheune und die Modernisierung der historischen Gaststube.

Voriger Artikel
HG-Schüler in Russland: Eindrucksvolle Begegnungen
Nächster Artikel
Streit um altes Klinikum: Politiker "fassungslos"

„Investition in die Zukunft“: Die Familie Schega-Emmerich steckt 350.000 Euro in die Modernisierung des Deutschen Hauses. Auch EU-Fördergelder fließen.

Quelle: Photowerk (sp)

„Wir haben unsere Vorstellungen mit eingebracht“, erklären Phillip Klaas (27) und Jan-Hendrik (19), Söhne von Armin und Ulrike Schega-Emmerich. Der 27-Jährige arbeitet im Management der Domero-Hotelkette in Berlin, sein jüngerer Bruder ist im Hamburger Atlantic-Kempinski-Hotel beschäftigt.

Seit vier Wochen wird in der Scheune des Deutschen gearbeitet. „Die Wohnung meines verstorbenen Schwiegervaters wird umgestaltet“, so Armin Schega-Emmerich. Unter dem Arbeitstitel „Kaminzimmer“ entstehe ein hochwertiger Seminar- und Clubraum für bis zu 30 Personen. Auch eine zusätzliche Außenterrasse werde geschaffen.

Auf den neuesten Stand gebracht werden auch die Hotelzimmer im Stammhaus des Deutschen Hauses, dass 1666 erbaut worden ist und in der damaligen Zeit als Postkontor gedient hat. „Aus zwölf früheren Hotelzimmern werden neun Studio-Hotelzimmer mit Schlaf- und Wohnbereich“, erläutert der Hotelier. Die Arbeiten sollen am 21. April beendet sein.

Ab dem 28. geht‘s dann in der Gaststube weiter. „Wir werden insbesondere die Technik der Theke modernisieren - eine zeitgemäße Fasskühlung wird installiert“, kündigt Schega-Emmerich an. Mehr bequeme Stühle statt sperriger Sitzbänke: Der Umbau soll in zwei bis drei Wochen erledigt sein.

„Den historischen Charakter der Gaststube wollen wir jedoch erhalten“, so Schega-Emmerich.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr