Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Der gute alte Unimog in völlig neuem Gewand
Gifhorn Gifhorn Stadt Der gute alte Unimog in völlig neuem Gewand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 19.09.2013
Doppelt rot: Bürgermeister Volker Arms (3.v.l.) übergab ein neues Kommandofahrzeug sowie ein vollkommen überholtes Tanklöschfahrzeug an die Wehr. Quelle: Peter Chavier
Anzeige
Westerbeck

„Die Geschichte um die beiden Fahrzeuge macht deutlich, wie Verwaltung und Feuerwehr miteinander umgehen“, betonte der Bürgermeister und sprach von einem „guten Miteinander“. Knapp 70.000 Euro habe der neue Aufbau für den inzwischen 35 Jahre alten Unimog gekostet. Mit 26.000 Euro schlägt das neue Einsatzleitfahrzeug, ein natürlich feuerroter Skoda Roomster zu Buche. „Den haben wir aus unserem Budget finanziert“, so der Gemeindebrandmeister.

Ludewig und auch Kreisbrandabschnittsleiter Nord Martin Nagel betonten, „dass wir bei dem Tanklöschfahrzeug das Fahrgestell gerne weiter nutzen, weil wir mit diesem nur 7,5 Tonnen schweren Fahrzeug überall hinkommen.“ Nagel ergänzte, dass die Sassenburger im Kreis zunächst von den anderen Wehren, wegen der Idee, das alte Fahrgestell weiter zu nutzen, belächelt worden seien. „Inzwischen lacht keiner mehr. Viele Wehren folgen dem Beispiel“, so Nagel.

Und Ortsbrandmeister Jörn Milkereit ergänzte: „Es gab nie eine Diskussion um ein größeres Fahrzeug, denn dieses hier können alle Kameraden mit Führerschein Klasse 3 fahren.“ Feuerschutzausschuss-Vorsitzender Martin Meinecke freute sich, dass es ihm gelungen sei „zwischen Wehr und Verwaltung, besonders bei der Beschaffung des neuen Kommandofahrzeugs zu vermitteln und die Sache zu einem guten Ende zu bringen.“

cha

Isenbüttel. Bislang unbekannte Täter suchten vermutlich in der Nacht zu Mittwoch die Windparkbaustelle an der Kreisstraße 66 bei Isenbüttel heim.

19.09.2013

Vordorf. Ein paar Zeilen von einer Bosse-CD als Tattoo hatte er bereits. Doch der große Traum des Vordorfer Songwriters Martin Kroner war es, mal Vorgruppe zu sein bei einem Konzert des Braunschweiger Musikers Axel Bosse. Das wird nun Realität - in Hannover im Capitol am 15. Dezember.

21.09.2013

Isenbüttel. Als die Post am Samstag nicht kam, drückten sie noch mal ein Auge zu. Als Montag immer noch nichts da war, wunderten sie sich. Als am Dienstag alles auf einen Schlag kam, waren sie ein wenig verärgert. Richtig sauer wurden Heidi Stein und Heinz Liegmann aber erst später.

21.09.2013
Anzeige