Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Der Tod gehört zum Leben“
Gifhorn Gifhorn Stadt „Der Tod gehört zum Leben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 23.10.2014
Lesung mit Mike Powelz: Der Autor trug aus seinem Roman „Die Flockenleserin“ vor und warb so für die Hospizarbeit. Quelle: Catherine Sydow
Anzeige

Ziel der Veranstaltung war es, mit Hilfe einer unterhaltsamen Lesung zum Thema Hospiz auf die Arbeit des hiesigen Vereins aufmerksam zu machen und neue freiwillige Helfer zu werben. Vorstandsmitglied Dorte Köpke hoffte im Vorfeld, „dass der Abend aufgrund des spritzigen jungen Autors nicht langweilig zu werden verspricht“. Dies bestätigte sich schon als eben dieser nach einer kurzen Begrüßung des stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Joachim Reisch das Wort ergriff.

Denn trotz der ernsten Thematik rund um den Tod schaffte es Powelz mit seiner leichten und unverblümten Sprache, den Raum immer wieder mit Glucksern und Schmunzlern zu erfüllen. „Der Tod gehört zum Leben dazu, und deshalb muss man lernen, die Angst vor ihm abzulegen“, sagte der Autor über die Intention zu seinem auf eigenen Erfahrungen basierenden Buch. „Wenn ich es schaffe, mir die Angst zu nehmen, schaffe ich es vielleicht auch bei anderen.“

cay

Müden. Sie brachten die Lebensweise des Rock‘n‘Roll auf die Bühne: Die Gruppe CC Top präsentierte jetzt im Müdener Kubus die Stücke der amerikanischen Kult-Band ZZ Top. Doch bevor die drei Musiker auf die Bühne gingen, heizte die Gruppe Long & Roll aus Lüneburg den Besuchern ein.

20.10.2014

Sandkamp. Bei einem Auffahrunfall auf der Tappenbecker Landstraße (K115) wurden heute Morgen beide beteiligte Fahrzeugführer leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 24.000 Euro geschätzt.

20.10.2014

Zierfischbörse in Gifhorn: Die örtlichen Aquarienfreunde luden am Sonntag wieder zu ihrer traditionellen Veranstaltung ins Bildungszentrum ein. Börsenwart Andreas Heinze zeigte sich zufrieden mit der Aktion.

20.10.2014
Anzeige