Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Der Kirschbaum hat schon Früchte
Gifhorn Gifhorn Stadt Der Kirschbaum hat schon Früchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 21.05.2010
Da hängen schon kleine Früchte dran: Christoph Helmke (v.l.), Ernst-Dieter Meinecke, Jan-Hinnerk Schwarz, Christina Deutsch und Christoph Sandbrink auf der Obstwiese. Quelle: Rudert
Anzeige

„Die Pflege ist wichtig“, betonte Christoph Sandbrink, Leiter der Fielmann-Niederlassungen Gifhorn und Wolfsburg. „Und aufwändig“, ergänzte Nabu-Vorsitzender Jan-Hinnerk Schwarz. So sei Meineckes Obstwiese völlig von Brombeeren zugewuchert gewesen. Dort stehen kleine Kirsch-, Apfel-, Pflaumen- und Birnenbäumchen inmitten der alten, 100-jährigen Obstbäume, und verheißen schon für diesen Sommer eine erste köstliche Ernte.
Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christina Deutsch, dem Verwaltungsvertreter Ernst-Dieter Meinecke und Ratsherrn Christoph Helmke überlegten Schwarz und Sandbrink, ob für die neuen Bäumchen Paten gefunden werden, beispielsweise Vereine. „Optimal wäre, wenn jemand seine Schafe oder Ziegen hier weiden ließe“, sagte Schwarz.
„Es war gar nicht so einfach, diese regionaltypischen Sorten zu finden“, berichtete der Nabu-Vorsitzende. Celler Dickstil, Kronprinz von Hannover, Kaiser Wilhelm oder Blumenbachs Butterbirne sind nicht in jeder Baumschule zu finden. Die Auswahl ist so getroffen, dass fast das ganze Jahr über geerntet werden kann. „Vielleicht vom Kindergarten“, schlug Sandbrink vor, der in der Region schon viele Obstwiesen besucht hat: „Fielmann stiftet jedes Jahr pro Mitarbeiter einen Baum.“ Bei 14.000 Mitarbeitern kommt da einiges zusammen.

tru

Ein Pilzseminar in Polen, Kräuterkunde in Italien, Kartoffelgerichte auf Mallorca oder Fischverarbeitung in England: Eine Delegation des Kreisbildungszentrums knüpft über zwei Jahre lang Kontakte zu anderen europäischen Bildungseinrichtungen. 18.000 Euro gibt es dafür von der EU.

21.05.2010

120 private Briefe öffnete ein 64-jähriger Post-Kurierfahrer aus der Samtgemeinde Wesendorf und stahl so rund 800 Euro. Vor dem Amtsgericht Gifhorn zeigte er sich gestern geständig. Sechs Monate Haft ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung lautete schließlich das Urteil.

21.05.2010

Zwei Teams der Gifhorner Tanzschule Berger nahmen jetzt an einem Dance4Fans-Contest im Rahmen der European Tour in Holland teil – mit Riesenerfolg.

21.05.2010
Anzeige