Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Denkmalplatz in Calberlah: Lösungssuche geht weiter

Calberlah Denkmalplatz in Calberlah: Lösungssuche geht weiter

Calberlah. Noch immer suchen Gemeinde Calberlah und Anwohner des Denkmalplatzes nach einem gemeinsamen Nenner beim geplanten Ausbau des Weges zwischen Hauptstraße und Berliner Straße (AZ berichtete). Der jüngste Vorschlag der Anwohner soll zunächst fraktionsintern beraten werden, so das Votum des Bauausschusses am Donnerstagabend.

Voriger Artikel
Kein Spielzeug? Kein Problem!
Nächster Artikel
Neuste Feuerwehrtechnik: Info-Truck stoppt in Gifhorn

Lösung in Sicht: Anwohner Andreas Plagge (Mitte) erläuterte, wie der Calberlaher Denkmalplatz umgestaltet werden könnte - etwa mit einer Sperre für Durchgangsverkehr.

Quelle: Montage: Ron Niebuhr

Voran ging eine Ortsbegehung. Dabei erläuterte Anwohner Andreas Plagge die neuesten Ideen. Demnach soll die Straße am Ende des angrenzenden Parkplatzes für Durchgangsverkehr gesperrt werden - mit Pollern und Ketten oder gern auch mit einer optisch ansprechenden Hecke. Frei bleiben soll lediglich ein Weg für Fußgänger und Radfahrer, erklärte Plagge.

Die Anwohner erreichen ihre Grundstücke dann nur noch über die Berliner Straße - „Da fahren wir sowieso zu 95 Prozent lang“, sagte Plagge. Und die Kunden von Kiosk und Gasthaus gelangen ausschließlich über die Hauptstraße auf den Parkplatz. Dessen Zufahrt soll auf einer Länge von bis zu acht Metern gepflastert werden, so dass Autos möglichst kaum noch Schotter aufwirbeln und auf den Gehweg mitschleifen.

Die derzeit nahezu unbefestigte Straße zu den Grundstücken der Anwohner soll abgefräst werden, ein gewölbtes Schotterbett und abschließend eine Deckschicht aus Stiefmütterchen-Kies bekommen. Versickerungsmulden entlang der Grundstücke sollen das Regenwasser aufnehmen, der Parkplatz wird über eine Rinne in einen Sickerschacht entwässert.

Zudem empfahl der Bauausschuss, gemeindeweit die Gehwege an Einmündungen behindertengerecht abzusenken. Wie das aussehen soll, schaute sich der Ausschuss im Brandenburger Weg an. Dort sind die Gehwege bereits abgesenkt.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr