Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Den Reformator als Menschen erleben

„Martinus Luther“ in der Stadthalle Gifhorn Den Reformator als Menschen erleben

„Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“: John von Düffels Schauspiel zum Reformationsjubiläum verlangte den Zuschauern in der Stadthalle erst einiges ab. Doch am Ende konnten sie nicht anders und spendeten reichlich Applaus.

Voriger Artikel
Gifhorn feiert BSK-Oktoberfest
Nächster Artikel
Trödel-Fans sauer auf neue Regelung

„Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“: Das Stück von John von Düffels anlässlich des Reformationsjubiläums verlangte dem Publikum einiges ab – und kam doch bestens an.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Der erste Teil des Stückes, gespielt vom Ensemble Theaterlust aus München, widmet sich dem jungen Luther. Darsteller Sebastian Gerwasch windet sich kräftezehrend auf einem beleuchteten Kreuz. In Monologen hadert er mit sich. In einem Gewittersturm habe er sein Leben Gott gewidmet, entgegnet er seinem Vater, der ihm verbieten will, Mönch zu werden. Natürlich darf der Satz „Hier stehe ich und kann nicht anders“ nicht fehlen.

Eine Frau taucht als Versuchung auf, fein dargestellt von Anja Klarum. Luther ringt mit sich buchstäblich. Bis zu der Stelle war noch etwas Fremdeln angesagt zwischen Akteuren und Publikum. Eine stellenweise schwer verständliche Sprache machte die Sache nicht leicht. Der erste Teil schließt mit dem Aufbegehren Luthers, der für seinen Kampf gegen den päpstlichen Ablasshandel geradezu brennt.

Anders der zweite Teil. Gerwasch wechselt die Rolle und gibt den jungen Charmeur, der um Luthers Tochter Margarete wirbt. In die Rolle Luthers schlüpft Thomas Kügel, der zuvor den Pater im Kloster spielte. Er gibt mit voller Hingabe Luther als pöbelnden, saufenden und zornigen alten Mann, der seine Frau schikaniert – aber auch den zerrissenen, weichen Luther, der um seine verstorbenen Töchter trauert. So zeichnen die Akteure mit Hingabe den Bogen rund um die Person – und erhielten viel Applaus.

Von Andrea Posselt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr