Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Definitiv: Aus für den Rewe-Markt
Gifhorn Gifhorn Stadt Definitiv: Aus für den Rewe-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.08.2011
Beschlossene Sache: Der Rewe-Markt im Cardenap schließt trotz aller Proteste im November. Quelle: Photowerk (mpu Archiv)
Anzeige

Das Auslaufen des Mietvertrags werde zum Anlass genommen, den Standort zu schließen, weil er „nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden kann. Dafür sind mehrere Gründe verantwortlich“, erklärt Buschermöhle. Unter anderem die Tatsache, dass es in Gifhorn zwei weitere Rewe-Märkte gebe.

Verhandlungen der Rewe-Gruppe mit dem Vermieter über eine Nachnutzung der Räumlichkeiten durch eine andere Sparte des Unternehmens hätten bisher „zu keinen vertretbaren Ergebnissen geführt. Die letzte Klappe ist aber noch nicht gefallen.“

Im Hinblick auf den Erhalt der Nahversorgung im Innenstadtbereich berichtet Erster Stadtrat Walter Lippe, dass der Vermieter bei der Stadt nicht um Hilfe bei der Nachnutzung nachgesucht habe: „Er kümmert sich selbst darum.“

Erst wenn sicher sei, dass kein Nahversorger im Cardenap einzieht, werde die Stadt prüfen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Die Cima-Einzelhandelsstudie für Gifhorn aus 2010 sehe einen Markt für die City vor.

Dieser müsse innerhalb des „Innenstadtrings“ (Adenauer, Celler, Fallerslebener und Allerstraße) platziert sein.

jr

Anzeige