Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Defektes Kabel legte DSL-Netz lahm
Gifhorn Gifhorn Stadt Defektes Kabel legte DSL-Netz lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.07.2013
Störung im Vordorfer Telefonnetz: Auch der Arbeitsplatz von Yvonne Sielemann blieb bis Donnerstagnachmittag offline. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

„Seit Mittwoch um 11 Uhr konnten wir nicht mehr arbeiten - und bei der Störungshotline gab‘s jedes Mal eine andere Auskunft“, ärgert sich Sielemann. Tochter Yvonne weiß von mehreren Fällen in der Nachbarschaft, in denen Internet, Telefon oder beides nicht funktionierten. Betroffen waren unter anderem Eickhorster Straße, Waldweg und An der Fiehe.

Auch das Unternehmen MSV Systemhaus am Stadtweg war betroffen - weil dort über das Internet auch telefoniert wird, ging zeitweise nichts mehr. „Wir sind auf einen ISDN-Anschluss gewechselt und waren so wenigstens telefonisch erreichbar“, so Steffen Gromeier.

Sielemann: „Die Mitarbeiter der Service-Hotline sagten zunächst, dass bei denen alles in Ordnung sei. Es müsse an unserer Anlage liegen.“ Am Mittwoch gegen 17 Uhr - nach mehreren Anrufen bei der Service-Hotline und nachdem Sielemann seinen Haustechniker bestellt hatte - sei dann ein Techniker der Telekom gekommen. „Da wusste ich mittlerweile, dass das halbe Dorf lahmgelegt ist“, so Sielemann.

Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr funktionierte das Netz wieder. Ursache für die Störung war laut der Telekom ein defektes Glasfaserkabel. „Hiervon betroffen war ausschließlich das Internet“, so Pressesprecher Nico Göricke.

Es war nicht der erste Vorfall: „Vom 6. bis 10. Juni hatten wir das gleiche Problem“, so Sielemann. Ihn ärgert insbesondere, dass er den Einsatz des Technikers der Fremdfirma selbst bezahlen muss. „Schließlich habe ich den gerufen, weil mir die Telekom sagte, deren Leitungen seien in Ordnung.“

co

Anzeige