Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt "Das sieht schon ganz gut aus"
Gifhorn Gifhorn Stadt "Das sieht schon ganz gut aus"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.11.2016
B-4-Brücke: Gerhard Kanter hat das Bauprojekt begleitet und zieht Bilanz. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Wenn demnächst die Gifhorner B-4-Brücke fertig ist, wird der Ingenieur vielleicht an seinen Vorsatz aus Studienzeiten zurück denken: „Brückenbau? Das machst Du später mal nicht.“ Ihm wäre viel entgangen, unter anderem ein Ausflug in Rechtsfragen rund um Firmeninsolvenzen. Kanter neigt nicht zur Sentimentalität, wenn er ein Projekt wie die B-4-Brücke abschließt, mit der er seit 2010 zu tun hat.

„Ich habe das nächste schon im Auge.“ In jenen zwei Jahren, in denen das Tun der Bauarbeiter die Gifhorner im Alltag betraf, bereiteten er und sein Team längst das vor, was in Zukunft Arbeiter, Autofahrer und Anwohner beschäftigen wird - etwa die Instandsetzung einer A-39-Brücke bei Wolfsburg.

Gleichwohl zählt der 62-Jährige die Gifhorner Brücke zu seinen großen Projekten, wie den Umbau des Dreiecks Braunschweig Südwest oder den Bau der B-4-Brücke über den Mittellandkanal bei Wenden. Sie beschäftigte ihn und einen Sachbearbeiter ständig, dazu den einen oder anderen aus der siebenköpfigen Mannschaft mit zeitweiser Zuarbeit. „Allein die Größe und die Lage mitten in der Stadt und gleich neben einer 110-Kilovolt-Freileitung.“ Und dann die Sache mit der Firmenpleite. „Vom Bauen her war es eine normale Brücke“, sagt Kanter. „Schwierig wurde es mit der Insolvenz, die uns überrascht hat.“

Plötzlich musste sich der gelernte Bauingenieur auf neuem Terrain bewegen: Juristische Fragen rund um die Insolvenz „haben mit Bauen nichts zu tun. Das hat viel Raum eingenommen.“ Fünf Monate habe die Baustelle still gestanden. Dennoch schaut er entspannt auf die Brücke. Sie befriedigt auch Kanters bauästhetischen Ansprüche mit Mauerwerk für die Widerlager und schicker Optik der Lärmschutzwände. „Das sieht schon gut aus.“

rtm

Drei Einbrecher hat Gifhorns Polizei vorige Woche im südlichen Landkreis geschnappt. Inzwischen sind alle wieder auf freiem Fuß, Gründe für eine Untersuchungshaft gibt es laut Polizeisprecher Thomas Reuter nicht. Das schütze aber vor Strafe nicht, versichert er.

04.11.2016
Gifhorn Stadt Weimarer Kulturexpress führt das Stück "Online" auf - Theaterstück über Gefahren des Smartphones

Theater am Humboldt-Gymnasium: Am Mittwoch gastierte der Weimarer Kulturexpress an der Schule. Die Schauspieler führten das Stück „Online“ auf für die fünften und sechsten Klassen. Insgesamt 310 Schüler waren dabei.

01.11.2016
Gifhorn Stadt Eröffnung im Cardenap am 16. November - Ein Café als Ort der Begegnung mit Flüchtlingen

Ein Café als Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer entsteht derzeit im Cardenap im Weltladen-Gebäude (AZ berichtete). Die Eröffnung steht kurz bevor.

01.11.2016
Anzeige