Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das muss ein Babysitter alles wissen
Gifhorn Gifhorn Stadt Das muss ein Babysitter alles wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 12.01.2016
Gar nicht babyleicht: Jugendliche aus Gifhorn lernten jetzt, was alles bei der Betreuung von Kindern zu beachten ist.
Anzeige
Gifhorn

Referentin Silke Schröder-Matthies ließ die Mädchen in Gruppen zunächst erarbeiten, welche Bedürfnisse Kinder in den verschiedenen Altersgruppen haben und welche Beschäftigungsmöglichkeiten sich daraus ergeben.

Der Umgang mit Säuglingen, tragen, wickeln und anziehen, wurde praktisch an lebensechten Puppen geübt. Nach dem Thema gesunde Ernährung durften die Mädchen selbständig Babynahrung einkaufen.

„Das Herstellen von Babybrei und das gegenseitige Füttern machte den Mädchen besonders Spaß und es gab viel zu lachen,“ so die Referentin. Am zweiten Tag ging es um die geistige, motorische und soziale Entwicklung vom Säugling bis zum Grundschulkind, wobei Silke Schröder-Matthies, selbst Mutter von drei Kindern, viele Beispiele aus der Praxis geben konnte.

Das Erkennen von Gefahrenquellen, wie beugt man vor und was macht man im Falle eines Unfalls, war für die Mädchen ein sehr wichtiges Thema. Aber auch eine Checkliste zum ersten Treffen mit den Eltern wurde erarbeitet: Was ist wichtig, wie verhalte ich mich, was sind meine Rechte und Pflichten.

Zum Abschluss bekamen alle ein Zertifikat und die 16 Teilnehmerinnen haben sich in die Babysitter-Kartei des Familienbüros eintragen lassen. „Wir wollen jetzt unbedingt als Babysitter arbeiten,“ so die übereinstimmende Aussage der Mädchen am Ende des Kurses.

Gifhorn. Straßen und Wege neu bauen oder sanieren: Relativ übersichtlich ist die Liste des Landkreises Gifhorn. Dafür sind einzelne Maßnahmen ziemlich teuer - etwa die Okerbrücke in Didderse.

12.01.2016

Durch die Manipulation an einer Trafostation auf dem Gelände des alten Klinikums waren Teile des Stadtgebietes in der Nacht zum Freitag fünf Stunden ohne Strom. Die Polizei hat jetzt erste Hinweise auf die Täter. „Es soll sich um drei Männer handeln“, bestätigt Polizeisprecher Thomas Reuter.

15.01.2016

Gifhorn. Das Ehrenamt stellte Bürgermeister Matthias Nerlich gestern Abend in den Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Stadt Gifhorn in der Stadthalle. 200 Gäste erfuhren, dass „Ehrenamt“ Nerlichs Wort des Jahres 2015 lautet.

11.01.2016
Anzeige