Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Das ist schon speziell“

Gifhorn „Das ist schon speziell“

Straßenmusik ist „schon speziell“ - besonders in Italien. Diese Erfahrung hat der Gifhorner Musiker und Leiter des Kultbahnhofs, Volker Schlag, gemacht, der eine Woche lang von Straßenmusik leben will.

Voriger Artikel
Neptun-Taufe an der Aller
Nächster Artikel
Neues Sportgelände fällt etwas kleiner aus

Straßenmusikant: Volker Schlag spielte unter anderem in Bellagio. Geschlafen wird im Auto, gefrühstückt auch schon mal am Campingtisch mitten in der Natur.

Einmal ist er sogar schon vor der Polizei geflüchtet.

Freitag war Schlag auf der Reise aus dem kroatischen Pula nach Heiligenblut in Österreich. Begonnen hat er seine Straßenmusik-Tour aber im italienischen Bellagio. „Das ist gut gelaufen“, so der Gifhorner. Der Wirt eines Hotels hatte ihm erlaubt, auf der Promenade des „traumhaft schönen“ Orts zu spielen. So kam das Spritgeld für die Weiterfahrt nach Verona zusammen. „Nachdem ich dort 21 Euro eingenommen hatte, habe ich mitgekriegt, dass es verboten ist, so zu spielen.“ Als die Polizei anrückte, machte er sich schnell aus dem Staub. „Ich habe mich sogar in einer Hofeinfahrt versteckt.“

Eigentlich sollte es dann weitergehen nach Venedig. „Da war es aber zu voll - und die Parkgebühren hätte ich gar nicht zahlen können.“

Über Caorle, wo ihm ein netter Wirt eine Mahlzeit spendierte, machte sich Volker Schlag auf ins kroatische Pula, wo sein Sohn Billy Ray und Tiana Kruskic ein Konzert gaben. An der slowenischen Grenze erspielte er sich noch 15 Euro, weil er noch Spritgeld brauchte.

Und Pula war dann richtig gut. Gemeinsam mit Billy Ray und Tiana gab er bei einem Bikertreffen ein Konzert auf einer improvisierten Bühne. „Wir spielten gegen eine Rolling-Stones-Coverband an, aber den Rockern hat‘s gefallen.“

Am Freitag war Schlag auf dem Weg ins österreichische Heiligenblut. Ein Freund hat dort für ihn einen Auftritt in einer Kneipe organisiert.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr