Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das große Halali als Höhepunkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Das große Halali als Höhepunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 27.07.2015
Konzert im Schlosshof: Chöre und Bläser traten gemeinsam vor großem Publikum auf. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Eine Vielzahl von Sängern verschiedener Chöre und Bläsern trat dabei auf und begeisterte das Publikum mit feinen Klängen.

Im Mittelpunkt des Konzertes stand „Das große Halali“. Es bildete den Höhepunkt des musikalischen Großereignisses auf dem Innenhof des Schlosses. Die musikalische Gesamtleitung hatte Klaus-Peter Haas. Jagdsignale, Jagdlieder und konzertante Jagdmusik bildeten den Kern der Auftritte der Musiker. Zum Beispiel standen der „Jägerchor“ aus dem Freischütz, das Stück „Wie lieblich schallt des Waldhorns süßer Klang“ und die „Schwarzwaldglocken“ auf dem Programm.

An den Start gingen bei dem Konzert insgesamt mehr als 100 Sänger und Bläser von Singgemeinschaft Isenbüttel, Chor 2012, Chorgemeinschaft Wesendorf-Westerholz sowie der Parforcehorn-Bläsergruppe und des Bläsercorps der Jägerschaft Gifhorn. Sie präsentierten den Besuchern sowohl Einzelstücke als auch gemeinsame Auftritte. Die Jagdhornbläsergruppen wurden geleitet von Günther Kaufmann und Kai Ritter, Chorleiter waren Horst Hinze und Klaus-Peter Haas. Die Veranstaltung war in dieser Form im Schlosshof ein Novum. Das Konzert ging aus einem Auftritt der Beteiligten beim Musikfest kürzlich in Schöningen hervor. Auch das Wetter spielte bei der Open-Air-Veranstaltung dankenswerterweise mit. Günther Kaufmann freute sich über die Resonanz:

„Genial. Wir hatten morgens 150 Stühle aufgebaut, jetzt mussten wir nachlegen und es sind doppelt so viele Zuschauer geworden.“

cn

Gifhorn. Im Rahmen einer zweistündigen Schwerpunktkontrolle im Stadtgebiet Gifhorn wurden jetzt diverse Kraftfahrzeugführer oder deren Mitfahrer ohne angelegten Sicherheitsgurt angetroffen.

26.07.2015

Gifhorn. Ein unbekannter Fahrer eines Geländewagens verletzte bei einer Verkehrskontrolle gestern Nachmittag eine Beamtin und fuhr unerkannt davon, berichtet die Polizei.

26.07.2015

Der mächtige Sommersturm Zeljko, der am Sonnabend auch über den Kreis Gifhorn fegte, entwurzelte mit seinen orkanartigen Böen diverse Bäume und sorgte für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr. Trotzdem verlief das Unwetter glimpflich: Es gab keine Verletzten und keine größeren Schäden, teilt die Polizei auf Anfrage mit.

26.07.2015
Anzeige