Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Das Werk nicht platt machen“: 1000 Gifhorner bei Conti-Demo
Gifhorn Gifhorn Stadt „Das Werk nicht platt machen“: 1000 Gifhorner bei Conti-Demo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.09.2015
Kampf um Arbeitsplätze: Dafür gingen Freitag 1000 Mitarbeitern von Conti-Teves auf die Straße. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige
Gifhorn

„Einmal Teves, immer Teves“ riefen die Demo-Teilnehmer lautstark - und machten der Unternehmensleitung noch einmal deutlich, dass eine geplante „Schrumpfkur“ von derzeit 1500 Stellen auf nur noch 800 Arbeitsplätze bis 2023 mit Belegschaft, Betriebsrat und Gewerkschaft nicht zu machen ist.

„Das Gifhorner Werk hat entscheidend zum Erfolg von Conti beigetragen“, erinnerte 1. IG Metall-Bevollmächtigter Hartwig Erb an die lange Geschichte des Standortes. „Wir sind die Guten - steht beieinander, denn gemeinsam kriegen wir es hin“, machte er Mut. Scharf ins Gericht ging Betriebsratschef Uwe Szymanowski mit der Unternehmensführung. „Sie hat es trotz Lohnverzicht der Belegschaft in den vergangenen zehn Jahren nicht geschafft, den Gifhorner Standort wettbewerbsfähig zu machen.“ Soziale Verantwortung fehle. Es sei nur um die Profitsteigerung gegangen. 2. IG Metall-Bevollmächtiger Lothar Ewald warf der Unternehmensleitung vor, das Gifhorner Werk ohne Not „platt zu machen“. Conti habe im ersten Halbjahr den Umsatz auf 19,6 Milliarden Euro und das Konzernergebnis auf 1,4 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis liege bei über 2,1 Milliarden Euro. Szymanowski und Ewald machten deutlich, dass Betriebsrat und IG Metall weiterhin für Gespräche und einen Kompromiss bereit stünden.

„Diese Stadt steht zu Conti“, sicherte Bürgermeister Matthias Nerlich die Unterstützung von Rat und Verwaltung zu.

ust

Zur Galerie
Mammut-Demo in Gifhorn: 1000 Mitarbeiter von Conti-Teves gingen am Freitag für ihre Arbeitsplätze auf die Straße.

Gifhorn. Mit Beginn des neuen Schuljahres hat die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Gifhorn auch eine neue Rektorin. Am Donnerstag wurde Monika Niemann offiziell ins Amt eingeführt.

25.09.2015

Gifhorn. Am Sonnabend, 31. Oktober, ist es wieder so weit: Das Honky Tonk Festival Gifhorn lädt zum Feiern und Tanzen ein. In zehn Locations werden sich Künstler verschiedenster Stilrichtungen präsentieren.

25.09.2015

Kreis Gifhorn. Volle Busse, schlechte Anbindungen: Am Donnerstag hat Tjark Melchert die Resolution vom Kreisschülerrat Gifhorn an Landrat Dr. Andreas Ebel und VLG-Chef Werner Schröder übergeben, den Nahverkehr zu verbessern. Über Details sprachen sie in nicht öffentlicher Runde.

28.09.2015
Anzeige