Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Das Große Fest für kleine Forscher

Gifhorn Das Große Fest für kleine Forscher

Gifhorn. Zuckerwürfel färben und Papa beim Quiz schlagen: In Experimentierlaune brachte das Große Fest für kleine Forscher Kinder am Samstag in der Gifhorner Innenstadt. Das eher durchwachsene Wetter störte die Besucher nicht.

Voriger Artikel
In diesem Sommer wird’s auf der B 4 richtig eng
Nächster Artikel
Tag der offenen Tür: Action beim DRK

Zuckerwürfel färben: Beim Großen Fest für kleine Forscher in der Gifhorner Innenstadt gab es für Kinder viel zu experimentieren.

Quelle: Photowerk (mf)

Die Aktion des Lokalen Netzwerkes im Landkreis Gifhorn kommt Marco Wolter gerade recht. Während seine Frau beim Einkaufen ist, tummelt er sich mit Johanna (sechs Wochen) und Jan-Hinrich (3) beim Forscherfest. „Schön, dass hier was ist“, sagt der Oerreler. Allerdings seien seine Kinder noch zu klein. „Wenn sie ein bisschen größer sind, kommen wir wieder“, hofft er auf eine Fortsetzung der Reihe.

Gezielt sind Michael und Alexandra Zapeta aus Weyhausen mit ihren Söhnen Vincent (4) und Miko (7) da. „Weil die beiden gern experimentieren“, sagt Alexandra Zapeta. Zum Beispiel Zuckerwürfel färben oder telefonieren mit zwei Trichtern und einem Schlauch. „Gute Idee. Das kann man zuhause nachbauen.“

Drei Themenpavillons zu Geräuschen, Wasser und Mathematik waren aufgebaut, dazu gab‘s Quiz und Trommelworkshop. Die Sponsoren stellten ein Aktionszelt auf, darüber hinaus informierte das Netzwerk mit Schautafeln über seine Arbeit - etwa Workshops für Erzieherinnen und Erzieher über Naturwissenschaften und Technik in Kindergärten. Und so waren Drei- bis Zehnjährige und ihre Eltern die Zielgruppe des Festes, das für das Lokale Netzwerk und das Haus der kleinen Forscher werben sollte.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr