Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das Gifhorner Neujahrsbaby heißt Manuel
Gifhorn Gifhorn Stadt Das Gifhorner Neujahrsbaby heißt Manuel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 02.01.2016
Neujahrsbaby ist da: Mutter Kerstin und Vater Daniel Schulz mit Manuel Tade. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Eigentlich wurde Manuel ja schon kurz vor Weihnachten erwartet. Aber offenbar wollte er es spannend machen, und so konnte Hebamme Lucyna Mettel den kleinen Erdenbürger erst am Neujahrstag in die Arme von Mutter Kerstin und Vater Daniel legen.

4250 Gramm Gewicht, eine Länge von 54 Zentimetern - und schreien kann er auch schon. Manuel heißt er übrigens, weil die Eltern laut Vater Daniel einen Namen wollten, den jeder kennt, den aber nicht jeder trägt. Und Tade kommt aus dem Nordischen - immerhin ist Mutter Kerstin ehemalige Flensburgerin, und der erste Sohn Marius Tjark passt namentlich ja auch ins Bild.

„Bei Marius war ich übrigens viel nervöser als jetzt bei Manuel“ gesteht die Mutter, die mit dem Rest der Familie in Gifhorn wohnt.

Mit Manuel Tade beginnt im Klinikum die neue Geburtsliste. 2015 waren dort immerhin 1169 Babys zur Welt gekommen, 19 mehr als im Jahr zuvor.

Gifhorn. Brände, Streitereien, ein gesprengter Zigarettenautomat: Die Polizei im Landkreis hatte in der Silvesternacht einiges zu tun.

01.01.2016

Gifhorn. 120 Gifhorner liefen am Silvestertag zugunsten von Kindern mit Herzproblemen. Nur die Hälfte der Teilnehmer des Vorjahres nahmen am Donnerstag am Silvesterlauf teil. Schuld war der Regen. Die 120 Läufer am Start aber schreckte das Wetter nicht ab.

04.01.2016

Die größte Silvestersause des Landkreises gab es wieder in der Stadthalle - rund 1000 Gäste kamen, um die letzten Stunden des alten Jahres und die ersten Stunden des neuen Jahres dort kräftig zu feiern.

01.01.2016
Anzeige