Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Das Gifhorner Neujahrsbaby heißt Manuel

Gifhorn Das Gifhorner Neujahrsbaby heißt Manuel

Gifhorn hat auch in diesem Jahr wieder ein Neujahrsbaby. Um 5.46 Uhr kam Manuel Tade Schulz im Gifhorner Klinikum zur Welt.

Voriger Artikel
Unruhiges Silvester für Gifhorns Polizei
Nächster Artikel
88 Einsätze: Wehr liegt über dem Durchschnitt

Neujahrsbaby ist da: Mutter Kerstin und Vater Daniel Schulz mit Manuel Tade.

Quelle: Michael Uhmeyer

Eigentlich wurde Manuel ja schon kurz vor Weihnachten erwartet. Aber offenbar wollte er es spannend machen, und so konnte Hebamme Lucyna Mettel den kleinen Erdenbürger erst am Neujahrstag in die Arme von Mutter Kerstin und Vater Daniel legen.

4250 Gramm Gewicht, eine Länge von 54 Zentimetern - und schreien kann er auch schon. Manuel heißt er übrigens, weil die Eltern laut Vater Daniel einen Namen wollten, den jeder kennt, den aber nicht jeder trägt. Und Tade kommt aus dem Nordischen - immerhin ist Mutter Kerstin ehemalige Flensburgerin, und der erste Sohn Marius Tjark passt namentlich ja auch ins Bild.

„Bei Marius war ich übrigens viel nervöser als jetzt bei Manuel“ gesteht die Mutter, die mit dem Rest der Familie in Gifhorn wohnt.

Mit Manuel Tade beginnt im Klinikum die neue Geburtsliste. 2015 waren dort immerhin 1169 Babys zur Welt gekommen, 19 mehr als im Jahr zuvor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr