Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Darum läuft’s mit den Alten Bekannten
Gifhorn Gifhorn Stadt Darum läuft’s mit den Alten Bekannten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.04.2019
Tolles A-Capella-Konzert: Die Alten Bekannten überzeugten in der Gifhorner Stadthalle mit guter Laune. Quelle: Maren Kiesbye
Gifhorn

Gut gelaunt zogen die fünf Sänger durch ihr abwechslungsreiches Programm. Mal gab es Lieder aus ihrem 2017-er Album „Wir sind da!“, mal wurden Songs aus dem neuen „Das Leben ist schön“ vorgestellt (ab 5. Juli erhältlich).

Die Band ist Nachfolgerin der Wise Guys. Drei der ehemaligen Wise Guys-Sänger, Daniel „Dän“ Dickopf, Björn Sterzenbach und Nils Offert, zog es weiterhin mit hintergründig-fröhlichen A-Cappella-Gesängen auf die Bühnen, daher gründeten sie umgehend eine neue Gruppe. „Allerdings ist es sehr schwierig, zu dritt fünfstimmig zu singen“, erklärte Sänger und Songwriter Dän. „Darum holten wir uns noch zwei echte Knaller dazu.“ Clemens Schmuck und Ingo Wolfgarten waren zuvor in diversen anderen Formationen unterwegs.

Vom ersten Song an stimmte die Chemie zwischen den Alten Bekannten und dem Gifhorner Publikum, es wurde kräftig mitgeklatscht und viel gelacht. Die Songs erzählen von der beginnenden Altersdemenz der fünf Sänger und davon, dass es Spaß macht, auch mal nett zu sein. Zweijährige Kinder seien zwar im Grunde nichts anderes als kleine Terroristen, die man aber trotzdem mehr liebt als alles andere auf der Welt. Die Melodie von Michael JacksonsBilly Jean“ wurde umgedichtet in „Billigjeans“.

Die Musiker schlugen auch ernste Töne an, ließen ihre eher linksgerichtete Gesinnung durchblicken und baten die Zuschauer, dem Stand von Misereor eine Spende zukommen zu lassen. Außerdem bekamen die Zuschauer eine Aufgabe für die Pause: Am Stand der Band gab es kostenlose Autogrammkarten in Postkarten-Form. Wer eine vor Ort schrieb und das Konzert weiterempfahl, bekam von der Band eine kostenlose Briefmarke.

„Super Idee“, fand Andrea Kiel. „Ich habe mir eine Postkarte geholt, werde sie auf jeden Fall verschicken und natürlich darauf schreiben, dass ich das Konzert ganz toll fand.“ Auch Karin Brandt gefiel die Show: „A-Cappella-Musik ist einfach die beste Musik, die es gibt. Instrumentale Musik kann manchmal stressig sein, aber diese ist so richtig schön.“

Von Maren Kiesbye

Freie Fahrt auf dem Schlosssee: Der Schiffsmodellclub Gifhorn hat am Sonntag seine Saison eröffnet. „Ich hoffe, dass wir jetzt wieder jeden Sonntag ab 10 Uhr zu sehen sind“, sagt Vorsitzender Holger Grünhage. Beim Einstand hätten er und seine Vereinskollegen fast schon einen Glühweinstand gebraucht.

17.04.2019

Alte Probleme abstellen, neue Angebote etablieren: Die Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson Gifhorn will richtig Gas geben, um die Krankheit mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

17.04.2019
Gifhorn Stadt Möwen, Kleider und schöne Landschaften - Neue Ausstellung im Kavalierhaus

Ulrich Diezmann ist wieder da: Der gebürtige Gifhorner, der seit 1988 in Berlin lebt und arbeitet, stellt seit Donnerstag unter dem Titel „Möwen, Kleider und schöne Landschaften“ im Kavalierhaus aus. Malereien und Fotografien sind zu sehen.

13.04.2019