Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dankeschön für das Schulmensa-Team: „Das ist für mich Weihnachten!“

Meinersen Dankeschön für das Schulmensa-Team: „Das ist für mich Weihnachten!“

Meinersen . Gelungene Überraschung zu Weihnachten: Ein dickes Dankeschön ging jetzt in Richtung der Meinerser Schulmensa. Müdener Grundschüler hatten für das Mensa-Team bunte Poster gestaltet. Zudem stellten drei Gymnasiasten einen Schokoweihnachtsmann samt Anhänger auf den Tresen - „an die besten Mensafrauen wo gibt“, schrieben sie drauf.

Voriger Artikel
Wunsch: Lampen am Weg entlang der Beeke
Nächster Artikel
Unfallflucht: 1500 Euro Sachschaden

Liefern das Essen nach Müden: Astrid Reichenau (v.l.), Kirsten Pokrandt, Stephanie Wilk, Andrea Meyer und Hella Krüger mit dem Schoko-Weihnachtsmann für „die besten Mensafrauen wo gibt“.

Quelle: Hilke Kottlick

Über die gelungene Geste mit dem Schokoweihnachtsmann freute sich Mensa-Chefin Andrea Meyer besonders als sie den Absender entzifferte: „Von den beiden Roten und dem Kleinen“, heißt es da. „Gemeint sind damit die beiden rothaarigen Pieper-Jungen Jan und Robbin und ‚der Kleine‘ ist Marvin Hacke“, wusste sie sofort.

Dieses Trio hatte sich auf ähnliche Weise - allerdings Jahre zuvor - schon einmal zum Valentinstag bei ihr bedankt. Bemerkenswert jetzt: Die drei wiederholten diese schöne Geste „obwohl sie bereits junge Männer und Zwölftklässler des Gymnasiums sind“, so Andrea Meyer. „Das ist für mich Weihnachten“, zeigte sie sich sichtlich gerührt angesichts dieser gelungenen Überraschung.

Genauso freute sich das Mensa-Team über die Posterwand, gestaltet von Ganztagsgrundschülern aus Müden. Die Mädchen und Jungen der Aller-Oker-Grundschule hatten sich tolle Texte und bunte Bilder überlegt, um sich vor allem bei den Frauen aus der Mensa zu bedanken, die regelmäßig das Mittagessen in Müden anliefern und verteilen, und das sind Astrid Reichenau, Kirsten Pokrandt, Stephanie Wilk und Hella Krüger.

Für eine Überraschung sorgten außerdem Schüler der Meinerser Hauptschule, berichtet Andrea Meyer weiterhin. Sie hatten den Mensa-Frauen einen bunten Teller voller Süßigkeiten zu Weihnachten überreicht und auf den Spruch des Trios „an die besten Mensafrauen wo gibt“ noch einen drauf gesetzt - sie schrieben „für die allerbesten Mensafrauen wo gibt“.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr