Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dämmerschoppen mit 150 Gästen
Gifhorn Gifhorn Stadt Dämmerschoppen mit 150 Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 21.06.2010
Dämmerschoppen: 150 Gäste der Feuerwehr Kästorf waren ins Feuerwehrhaus gekommen, um gemeinsam mit den Brandschützern zu feiern. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Mittsommernacht war das Motto der Veranstaltung, Hilfe gab es von der Altersabteilung der Feuerwehr Gifhorn. Sie übernahm den Thekendienst. Man unterstützt sich gegenseitig in den Wehren bei Veranstaltungen, das hat Tradition.

Aufgefahren hatten die Kästorfer Brandschützer ein leckeres Grillbuffet. Die Besucher genossen die herzhaften Speisen, nutzten zudem die Gelegenheit zu angeregten Gesprächen am Abend.

„Früher haben wir einen Frühschoppen gemacht, das aber vor einigen Jahren geändert und uns für den Dämmerschoppen entschieden“, erzählte Ortsbrandmeister Rüdiger Witt. Ziel sei es, mit Mitgliedern und Gästen gemeinsam zu feiern. Vor allem für die Fördermitglieder sei es neben dem Feuerwehrball eine weitere Möglichkeit, den Kontakt zur Wehr zu pflegen.

Wetterbedingt musste der Dämmerschoppen diesmal im Feuerwehrhaus stattfinden, sonst war es ein Gartenfest. Doch immer wieder einsetzender Regen hatte die Brandschützer zum Ausweichen gezwungen.

cn

Immer um die Mittsommernacht im Juni findet in Wilsche ein Sommerkonzert mit dem Posaunenchor der St.-Nicolai-Kirche statt. Das hat sich seit dem 850-jährigen Jubiläum des Gifhorner Ortsteils im Jahr 2002 eingebürgert. Am Sonntag war es wieder so weit.

21.06.2010

Was wäre die Grundschule Wasbüttel ohne den Förderverein? „Wir springen immer dann ein, wenn die Finanzierung wackelt“, sagte Marina Herzog. Die Vorsitzende weiß, dass das nur klappt, weil viele Eltern und weitere Gönner den Verein unterstützen. Am Freitag feierten alle gemeinsam das zehnjährige Bestehen des Fördervereins.

21.06.2010

Ein 35-Jähriger aus Brome ist am späten Freitagabend bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 248 getötet worden. Er starb in den Trümmern seines BMW.

21.06.2010
Anzeige