Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt DRK im Landkreis Gifhorn schlägt Alarm: Blutkonserven werden knapp
Gifhorn Gifhorn Stadt DRK im Landkreis Gifhorn schlägt Alarm: Blutkonserven werden knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 21.06.2018
Aufruf des DRK: Im Landkreis Gifhorn sind dringend Blutspender gesucht. Quelle: Archiv
Gifhorn

Deshalb ruft es die Einwohner des Landkreises dazu auf, einmal mehr zum Blutspenden zu gehen. „In einigen Blutgruppen sind die Lagerbestände auf einen Vorrat von zwei Tagen geschrumpft. Besonders die Blutgruppen 0-, A- und B- sind knapp“, sagt Peter Friedsch, Gebietsreferent des DRK-Blutspendedienstes in Springe.

Im Mai fehlten 4000 Spenden

Durch die außergewöhnlich warmen Tage der vergangenen vier Wochen sei die Zahl der Blutspenden empfindlich zurückgegangen. „Gut nachvollziehbar, denn leider ziehen viele Spender das Freibad oder die Eisdiele einer Blutspende vor“, so Friedsch. In Niedersachsen fehlten im Monat Mai mit 4000 Spenden zehn Prozent, um den bedarfsnotwendigen Lagerbestand aufrecht zu erhalten.

Deshalb bittet das DRK Gifhorn auch die Bevölkerung des Landkreises Gifhorn, Blut zu spenden. An folgenden Terminen können gesunde Menschen im Landkreis Gifhorn ihren Lebenssaft zur Rettung anderer spenden:

Nächste Termine in Isenbüttel, Wasbüttel und Jembke

Am Dienstag, 19. Juni, können von 16 bis 19.30 Uhr Blutspenden im Schulforum Isenbüttel abgegeben werden. Am Donnerstag, 21. Juni, gibt es einen Termin von 15.30 bis 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wasbüttel.

Am kommenden Freitag, 22. Juni, kann im Gemeindehaus Jembke von 15.30 bis 19.30 Uhr Blut gespendet werden.

Von unserer Redaktion

Das Runde muss ins Eckige: Doch vor dem WM-Spiel Deutschland gegen Schweden gibt es erst einmal einen ökumenischen Fußballgottesdienst auf dem Gifhorner Marktplatz. Motto: Zwischen Hipp Hurra und Halleluja.

18.06.2018

Das Gifhorner Schützenfest steht in dieser Woche an: Deshalb haben sich Autofahrer auf einige Engpässe und geänderte Verkehrsführungen einzustellen. Hier die wichtigsten Regeln:

18.06.2018

Mit dem Stück „Fremde Heimat“ zeigte der Weimarer Kultur-Express am Montagvormittag in zwei Vorführungen vor den achten und neunten Klassen des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums sehr prägnant, wie Vorurteile der Realität nicht standhalten, und benannte politische Ursachen der Flucht.

18.06.2018