Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
DRK-Wasserwacht übt im Container Tauchen

Gifhorn DRK-Wasserwacht übt im Container Tauchen

Die Retter der Gifhorner DRK-Wasserwacht tauchen ab - demnächst im eigenen Übungscontainer. Derzeit wird der große Stahlbehälter für seine Nutzung vorbereitet.

Voriger Artikel
Diakoniebewohner tot aufgefunden
Nächster Artikel
Umfrage: Ganztagsbetreuung in Kitas ist begehrt

Tauchen im Stahlbehälter: Das Team der DRK-Wasserwacht kann im Container bald Tauchgänge üben. Zu sehen ist die Neuanschaffung beim Tag der offenen Tür im Weilandmoor.

Quelle: Michael Uhmeyer

"Bei einem Tag der offenen Tür am 27. Juni im Weilandmoor werden unsere Taucher ihn einweihen“, kündigt Horst Kraemer, Chef der DRK-Bereitschaft Gifhorn, an.

Seit Wochen wird der Stahl-Müllcontainer so umgebaut, dass die acht Taucher und drei Tauchausbilder ihn für Übungszwecke und bei Vorführungen einsetzen können. Sandstrahlen, Schweißarbeiten und das Herausschneiden von Öffnungen für die Fensterscheiben: Unzählige Stunden wurde bereits an dem vier Meter langen, zwei Meter breiten und zwei Meter hohen Behälter gewerkelt. „7000 Euro wurden bisher investiert - unsere Eigenleistung nicht eingerechnet“, erklärt Kraemer, der die DRK-Bereitschaft seit zehn Jahren leitet. In drei Wochen soll alles erledigt sein. „Dann erstrahlt der Container ganz in weiß“, so Kraemer. Damit das Wasser im Container bleibt, werden die Schweißnähte mit Spezialkleber abgedichtet.

Zehn Jahre Wasserwacht, 20 Jahre Schnell-Einsatzgruppe (SEG): Der Tag der offenen Tür auf dem Gelände der ehemaligen Rettungswache im Weilandmoor 5 verspricht in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ein attraktives Programm. „Neben den Tauchdemonstrationen wollen wir auch unsere zwölf Fahrzeuge und zwei Boote präsentieren“, kündigt Kraemer an. Auch Einsatzvorführungen (Rettung am Unfallort, Aufbau eines Behandlungsplatzes) sowie ein Erste-Hilfe-Wettbewerb seien geplant.

Für die Kleinen gibt‘s eine Hüpfburg und Kinderschminken.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr