Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt DRK: Neue Kontakte für Litauen-Projekt geknüpft
Gifhorn Gifhorn Stadt DRK: Neue Kontakte für Litauen-Projekt geknüpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 22.03.2016
Gastgeschenke: Die Delegation aus Gifhorn und Wolfsburg hatte für Ihre Gastgeber einen Sanitätsrucksack mitgebracht.
Anzeige

Der Arbeitsbesuch fand im Rahmen des Projektes „Zwei für einen“ statt, bei dem sich die beiden Kreisverbände Gifhorn und Wolfsburg seit 15 Jahren dafür engagieren, die Organisation in Litauen mit aufzubauen und sozial benachteiligten Menschen zu helfen.

Die Ausbildung soll laut Projektleiter Jürgen Teichmann mit Unterstützung der Ausbilder aus den Kreisverbänden Gifhorn und Wolfsburg in Litauen erfolgen.

Fortgesetzt werden soll auch der Jugendaustausch und die Unterstützung des Schulsanitätsdienstes.

Neben Projektleiter Jürgen Teichmann und Horst-Dieter Hellwig, Leiter des Jugendrotkreuz, begaben sich Bernd Zellmann, Hartmut Korban und Norbert Stemmer - zumeist Männer der ersten Stunde - mit einem VW Bus und einen LKW mit Hilfsgütern auf die zweitägige Reise.

Vor Ort lernten sie ihre neuen Partner kennen, tauschten ihre Erfahrungen aus und informierten sich zudem über die umfangreiche Tätigkeit vor Ort.

Freundschaften wurden geschlossen und auch der Besuch verschiedener Einrichtungen wie einer Sozial- und Pflegestation, einem Krankenhaus, der Feuerwehr und einem Atomkraftwerk standen an.

 hdh

„O‘ zapft is“ heißt es am ersten Aprilwochenende bei Roth of Switzerland im Isenbütteler Gewerbegebiet bei der Frühlingswiesn. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagt Chef Tell Roth. Der Aufbau des Mammut-Zeltes für die 1800 Gäste hat begonnen.

22.03.2016

„Wild kennt keine Sommerzeit“, warnt Thomas Reuter, Sprecher der Gifhorner Polizei und der Kreisjägerschaft. Autofahrer sollten in den kommenden Wochen besonders vorsichtig fahren. Wenn in der Nacht zum Sonntag, 27. März, die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden, steige die Gefahr von Wildunfällen rapide an.

24.03.2016

Gifhorn. Besserer Abfluss des Berufsverkehrs in Gifhorn aus der Nordhoffstraße nach Norden: Der so genannte Bypass für den Kreisel - eine eigene Rechtsabbiegespur - soll in einem Jahr gebaut werden.

24.03.2016
Anzeige