Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt DRK: Fusion mit Rühen?
Gifhorn Gifhorn Stadt DRK: Fusion mit Rühen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 21.03.2014
Bewegender Abschied: Hildegard Blech (Mitte) verlässt den Vorstand des Bromer DRK. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Bei der sehr bewegenden Jahresversammlung im Michaelisheim informierte Hildegard Blech, dass trotz eifrigen Bemühens die Nachfolgerfrage nicht geklärt werden konnte. „Noch im letzten Jahr wusste ich nicht, dass ich in diesem Jahr nicht mehr in Brome wohnen würde“, bedauerte die seit 2004 an der Spitze stehende Blech die Situation.

Schon vor der Jahreshauptversammlung hatte sie ihren Rücktritt angekündigt, dennoch ist eine Lösung derzeit noch nicht in Sicht. Auch ihre Hoffnung, noch im Verlauf der Versammlung einen Nachfolger zu finden, blieb letztlich erfolglos. Wenn sich das bis Ende März nicht ändert, wird es laut Blech am Montag, 31. März, zu einem Gespräch unter Beteiligung des DRK-Kreisverbandes sowie der Samtgemeinde Brome und des DRK-Ortsvereins Rühen kommen. „Ziel ist es, eine Lösung für den Ortsverein Brome zu finden“, so Blech.

Die scheidende Vorsitzende, deren selbstloses soziales Engagement von allen Seiten gewürdigt wurde, hinterlässt ein wohlbestelltes Haus, unter dessen Dach sich derzeit 366 Mitglieder versammeln. Das spiegelte sich auch in dem letzten Rechenschaftsbericht Blechs wider.

Bis zur Klärung der Nachfolgefrage oder einer möglichen Fusion leitet die verbleibende Vorstandsrunde um die Vize- Vorsitzende Elke Wulff den Bromer DRK Ortsverein - in der Hoffnung, bis Ende März doch noch eine geeignete Person für den Vorsitz zu finden.

rpz

Anzeige