Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Conti-Krise: Politik will Zeichen setzen
Gifhorn Gifhorn Stadt Conti-Krise: Politik will Zeichen setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 06.07.2015
Resolution in Sachen Conti-Krise formuliert: CDU-Ratsherr Andreas Otto (l.) und SPD-Fraktionschef Ulrich Stenzel. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

CDU, SPD, FDP/ULG und Piraten wollen sich in einer Resolution an Conti für den Erhalt der Arbeitsplätze einsetzen.

Beschlossen werden soll die Resolution in der Ratssitzung am Montag, 13. Juli. „Wenn dieser Schritt realisiert werden sollte, steht der gesamte Standort einen Millimeter vor dem Abgrund“, so SPD-Fraktionschef Ulrich Stenzel, der den Entwurf der Resolution gemeinsam mit Andreas Otto (CDU) vorstellte.

„Mit dem Abbau der Arbeitsplätze und der Perspektive des Verlustes verlieren wir auch ein Stück Identität der Stadt“, so Otto. Der geplante Abbau von 680 Stellen würde auch weitere Stellenkürzungen bei anderen Unternehmen zur Folge haben. Und: Die wirtschaftlichen Folgen für ganze Familien und Bereiche wie Handel und Gastronomie seien immens. Deshalb soll Conti aufgefordert werden, die Entscheidung über die Produktionsverlagerung und den damit verbundenen Personalabbau zurückzunehmen oder die Stellen durch neue zukunftsorientierte Produktionsbereiche zu erhalten.

Die Resolution soll auch die Landesregierung geschickt werden, die aufgefordert wird, sich für den Erhalt und die Sicherung der Arbeitsplätze einzusetzen. Und sie geht an an Volkswagen. Die Volkswagen AG wird aufgefordert, „sich klar für die Belieferung mit hochwertigen Produkten lokaler und regionaler Zulieferer auszusprechen".

fed

Gifhorn. An die 100 historische Fahrzeuge machten am Samstag Station auf dem Gesundheitscampus: Das Alten- und Pflegeheim Christinenstift hatte dort zum dritten Oldtimertreffen eingeladen.

06.07.2015

Gifhorn. Eine Viertel Stunde Sturm mit Orkanböen sorgte Sonntagabend im Landkreis für großflächige Stromausfälle, Dutzende von umgestürzten Bäumen auf Straßen, Dächer, Autos, einem LKW und einen ICE bei Isenbüttel.

06.07.2015

Gifhorn. Zum zweiten Mal nach 2014 hat der MTV Gifhorn am gestrigen Sonntag eine eigenständige Minisportabzeichen-Abnahme auf seinem Gelände an der Flutmulde angeboten. Auch bei dieser Veranstaltung forderte die brennende Sonne ihren Tribut.

05.07.2015
Anzeige