Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Conti: Bürgermeister sagt Hilfe zu
Gifhorn Gifhorn Stadt Conti: Bürgermeister sagt Hilfe zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 06.07.2015
Das Gifhorner Conti-Werk in Not: Den drohenden Wegfall von 680 Stellen will die Stadt nicht einfach hinnehmen – Bürgermeister Matthias Nerlich schaltet sich ein. Quelle: Archiv Photowerk
Anzeige
Gifhorn

Die Nachricht, dass bei Conti in Gifhorn 680 Stellen gestrichen werden sollen (AZ berichtete), ruft jetzt auch Bürgermeister Matthias Nerlich auf den Plan. Er hat seine Besorgnis in einem Schreiben an die Verantwortlichen der Conti AG ausgedrückt und erklärt, „dass ich kurzfristig zu einem Gespräch zur Verfügung stehe“.

„Im Gifhorner Conti-Werk sollen offensichtlich weit mehr Stellen gestrichen werden, als bisher kommuniziert wurde. Diese Nachricht beunruhigt uns als Stadt außerordentlich,“ so Nerlich. „Wir teilen die Sorge des Betriebsrates, dass auf diese Weise eine mittelfristige Standortschließung droht.“ Das Conti-Werk in Gifhorn habe eine jahrzehntelange Tradition und sei fest mit der Stadt verwoben. Nicht nur für die rund 1600 Beschäftigten und ihre Familien wäre die Schließung des Werkes ein herber Schlag, sondern für alle 42.000 Einwohner der Stadt. Nerlich: „Ein Sterben auf Raten können und wollen wir auch als Stadtverwaltung nicht hinnehmen.“

Der Bürgermeister sehe es als seine Aufgabe, in einen offenen Dialog mit den Konzernverantwortlichen zu treten. Er werde jede Chance nutzen, die Mitarbeiter im Kampf um ihre Arbeitsplätze zu unterstützen.

Landkreis Gifhorn. Mit dem Abitur beginnt für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. An den Gymnasien im Kreis Gifhorn fanden am Freitag die Entlassungsfeiern statt.

03.07.2015
Gifhorn Stadt Altersabteilung des MTV Gifhorn - 259 Kilometer geradelt

Die Altersabteilung des MTV Gifhorn war mit dem Rad auf großer Tour. Die 33. Radfernfahrt führte auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald.

06.07.2015

Ein kurzes Semester steht bevor, dennoch hat das Bildungszentrum des Landkreises Gifhorn wieder ein volles Programm aufgelegt. Das neue Heft ist da.

03.07.2015
Anzeige