Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Containerbrand: Feuerwehr kann angrenzendes Wohnhaus retten
Gifhorn Gifhorn Stadt Containerbrand: Feuerwehr kann angrenzendes Wohnhaus retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 25.03.2018
Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden. Quelle: Archiv
Gifhorn

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 02:35 Uhr, erhielten Polizei und Feuerwehr Meldung über einen Containerbrand in der Gifhorner Färberstraße.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellten diese fest, dass bereits drei große Müllcontainer einer Wohnanlage in Flammen standen. Das Feuer griff bereits auf ein angrenzendes Carport über.

Der Gifhorner Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhinden. Die Müllcontainer und das hölzerne Carport brannten völlig nieder.

Ein unter dem Carport geparkter VW Golf wurde durch Feuer und Hitzeeinwirkung ebenfalls erheblich beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Noch in der Nacht nahmen Ermittler der Spezialisierten Tatortaufnahme den Brandort in Augenschein und begannen mit der Brandursachenermittlung.

ots

Gifhorn Stadt Arbeitsminister Hubertus Heil im Interview - „Arbeitsplatz für Pflegekräfte attraktiver gestalten“

Hubertus Heil ist neuer Bundesminister für Arbeit- und Soziales. Die Aller-Zeitung sprach mit dem SPD-Abgeordneten aus dem Wahlkreis Gifhorn-Peine über die Zukunft der Arbeitsplätze bei Conti-Teves, Strategien gegen einen drohenden Pflegenotstand und Dieselfahrverbote.

24.03.2018

Ein Höchstwert jagt den nächsten bei Wildunfällen im Kreis Gifhorn. Dieser stellte 2017 einen neuen Rekord auf. Könnte es dieses Jahr in die andere Richtung gehen?

27.03.2018

Mühenmuseums-Chef Horst Wrobel sorgt im Hinblick auf sein Lebenswerk mal wieder für einen richtigen Paukenschlag: Er hat jetzt bei der Stadt Gifhorn beantragt, den Abbruch oder Teilabbruch des leerstehenden Glocken-Palastes sowie der Umnutzung des zugehörigen Geländes für die Zeit ab 2019 zu genehmigen.

23.03.2018