Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Containerbrände: Bewährung für 21-Jährigen
Gifhorn Gifhorn Stadt Containerbrände: Bewährung für 21-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 20.06.2015
Müllcontainer-Brandserie: Ein Gifhorner (21) wurde am Mittwoch im Amtsgericht verurteilt. Quelle: Archiv
Anzeige

Der Mann nahm bei den Anschlägen sogar in Kauf, dass das Feuer auf sein Elternhaus übergreift. Deshalb wurde der Gifhorner vom Jugendschöffengericht zu einer zwölfmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Innerhalb von einem halben Jahr muss er eine stationäre Therapie antreten und zudem 150 Arbeitsstunden leisten.

Zehn Minuten brauchte die Staatsanwältin, um die Anklage zu verlesen. Sachbeschädigung in elf Fällen, versuchte Sachbeschädigung in zwei Fällen, versuchte Brandstiftung und Körperverletzung: Abgeurteilt wurden durch das Jugendschöffengericht auch zwei Prügeleien im Stadtgebiet, bei denen der 21-Jährige zugelangt hatte.

Familiäre Probleme, die mit dem Auseinandergehen der Eltern bereits in früher Kindheit begannen, kein Schulabschluss, keine Ausbildung und die Trennung von Freundin und dem gemeinsamen, gerade einmal sechs Monate alten Kind: Ein psychiatrischer Sachverständiger aus Oldenburg sprach in seinem Gutachten von einem „jungen Menschen mit vielen aufgestauten Aggressionen“. Durch die Brände habe er Druck ablassen wollen. Hass gegenüber seinem früheren Arbeitgeber Remondis - dort war er als Zeitarbeiter beschäftigt - hätte beim Anzünden der Müllcontainer ebenfalls eine Rolle gespielt.

ust

Gifhorn. Die Ankündigung von Conti-Vorstand Frank Jourdan, die Elektromotoren-Fertigung im Werk Gifhorn Ende 2016 einzustellen, wird von der IG Metall scharf kritisiert. „Das ist ein Schritt zurück in die Steinzeit“, sagt Lothar Ewald.

20.06.2015

Gifhorn. Mit „Preußens Gloria“ fängt es immer an, und am Mittwoch Nachmittag war es wieder soweit: Die Gifhorner Schützen stimmten sich mit vier Kapellen auf das am Donnerstag offiziell beginnende Schützenfest ein.

17.06.2015

Ein kühles Blondes in Gifhorns Brauhaus genießen: Beim diesjährigen Schützenfest wird daraus nichts. Gastronom und Pächter Werner Beilke will das Brauhaus an den vier Schützenfesttagen nicht öffnen.

20.06.2015
Anzeige