Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt City-Flohmarkt lockt Tausende von Besuchern
Gifhorn Gifhorn Stadt City-Flohmarkt lockt Tausende von Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 04.09.2016
City-Flohmarkt in der Fußgängerzone: Tausende waren dabei, um Schnäppchen zu schlagen oder einfach nur über die Meile zu bummeln. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

„Vom Rathaus bis zum Schillerplatz verwandelt sich Gifhorns Einkaufsmeile erneut in Norddeutschlands größten City-Flohmarkt“, ist Veranstalter Frank Broßeit aus Salzgitter mit der Resonanz durchaus zufrieden.

Sein Team hatte bereits am Vorabend die Standplätze – der Kartenvorverkauf lief über die AZ-Konzertkasse – markiert. Gestern ab sieben Uhr lief dann der Aufbau, der mehr als 300 privaten Anbieter, die aus der ganzen Region den Weg nach Gifhorn gefunden hatten.

„Besonders bei Kinder- und Babybekleidung gibt‘s ein großes Angebot“, erklärte Mareike Ahrens (36), die mit Tochter Julianne (5) aus Braunschweig angereist war, um Schnäppchen zu schlagen.

Unzählige Stände mit Schallplatten, DVDs und CDs waren ebenfalls bis zum späten Nachmittag dicht umlagert. Besonders bei Sammlern gefragt – und nicht zu Schleuderpreisen erhältlich: Playmobilfiguren und teilweise noch originalverpackte Lego-Bausätze.

„Hier findet man eine größere Auswahl und ein reichhaltigeres Angebot als auf anderen Flohmärkten in der Region“, lobte Jens Merscheid (46) aus Celle das Groß-Event in der Gifhorner City. Der Celler hat den Flohmarkt bereits mehrfach besucht. Am Nachmittag beendet ein Gewitter die Veranstaltung.

ust

Ein stark alkoholisierter Radfahrer war am Samstag ungebremst gegen einen stehenden Stromverteilerkasten gefahren. Nach weiteren Fahrversuchen blieb der 44-jährige Mann aus Gifhorn schließlich auf dem Gehweg liegen. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte den Mann ins Klinikum Gifhorn. Ihm droht nun ein Strafverfahren.

04.09.2016

Die Milchpreise in Deutschland sind im Sinkflug, teilweise werden den Erzeugern nur noch Preise von 20 Cent pro Liter gezahlt. Auch im Landkreis Gifhorn kämpfen die Milchbauern ums Überleben. „Es geht um die Existenz“, sagt Klaus-Dieter Böse, Geschäftsführer des Kreislandvolkverbandes Gifhorn-Wolfsburg.

03.09.2016

Die Bürger des Landkreises Gifhorn entscheiden bei der Kommunalwahl am 11. September, darüber, welche Politiker im Kreistag, in den Samtgemeinde- und Gemeinderäten, in den Ortsräten und in den Stadträten sitzen. In der Samtgemeinde Papenteich wird zudem der Samtgemeindebürgermeister gewählt.

03.09.2016
Anzeige