Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt City-Flohmarkt: Jagd nach Schnäppchen und Schätzchen
Gifhorn Gifhorn Stadt City-Flohmarkt: Jagd nach Schnäppchen und Schätzchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.09.2014
Dicht an dicht durch die Gifhorner Fußgängerzone: Beim City-Flohmarkt war am Sonntag Stöbern und Feilschen angesagt. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Was der eine unbedingt loswerden will, ist für den anderen ein wahres Goldstück, so funktioniert Flohmarkt. Dicht an dicht standen gestern die Stände. Dabei waren es wahrscheinlich ein paar weniger als bei den City-Flohmärkten im Sommer. „Aber im Herbst läuft es immer etwas schleppender“, sagte Organisatorin Carmen Kasper.

Die überwiegend privaten Händler - der Anteil der gewerblichen lag unter zehn Prozent - boten alles an, was Schnäppchenjäger sich so wünschen: CDs, DVDs, Bücher, Brettspiele, Schmuck, Kleidung, Spielzeug, Bilder, Geschirr und vieles mehr fanden sich an den Ständen. „Halt alles, was Dachboden und Keller so hergeben“, freute sich Carmen Kasper. Und genau das mache den Charme des Gifhorner City-Flohmarkts aus. Kasper war auch mit der Besucherzahl zufrieden: „Trotz der Ferien ist es gut gefüllt.“

Und so schob sich die Menschenschlange von Stand zu Stand durch den Steinweg. An vielen Ständen entwickelten sich Gespräche und es wurde um jeden Cent gefeilscht. „Das gehört zum Flohmarkt dazu. Als Händler muss man halt aufpassen, dass man seine Ware nicht unter Wert verkauft“, sagte der gebürtige Gifhorner Frederik Steinbock, der erstmals seit 15 Jahren wieder auf dem Flohmarkt verkaufte - für den 31-Jährigen war es ein Rollentausch. Sonst sei er eher als Käufer unterwegs.

alb

Anzeige