Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Chor Xperiment: A-Capella-Gruppe
Gifhorn Gifhorn Stadt Chor Xperiment: A-Capella-Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 05.01.2014
Konzert: Der Jugendchor Xperiment trat am Sonnabend in Meine auf. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Der Leiter des Chores, André Wenauer, hatte vor einigen Jahren noch als Solist den Kirchenchor unterstützt: Er übernahm den Part des Evangelisten in der Matthäus-Passion von Heinrich Schütz. Nun trat er mit seinem eigenen jungen Ensemble mit einem „xperimentellen“ A-Capella-Winterprogramm auf.

Dabei kombinierte die Gruppe diverse Musikrichtungen und bekannte Stücke, verpackte sie auch mal in neuen musikalischen Gewändern. Eines der Ziele von „Xperiment“ war seit der Gründung im Jahr 2010 auch nicht das Verfolgen eines strikten Stils, sondern, die Vielfältigkeit der Musik zu leben.

Mit ihrem fünften abendfüllenden Programm „Phase 5: Weihnacht war‘s“ wollte die Gruppe den Ausklang der Weihnachtszeit musikalisch abwechslungsreich widerspiegeln -mal besinnlich, dann auch wieder mit ausgelassener Freude. So stehen amerikanische Weihnachtsklassiker wie „Santa Baby“ oder „Let it snow“ neben Werken des noch jungen norwegischen Komponisten Ola Gjeilo und des „Komponisten der Weihnachtszeit“, John Rutter. Auch das ein oder andere Jazz-Stück fehlte nicht.

Der Eintritt zu dem rund zweistündigen Konzert war frei. Zur Deckung der Unkosten bat der Chor lediglich um Spenden.

cn

Räderloh. Neue Erkenntnisse zum Scheckkarten-Klau aus einem Wohnhaus am Dienstag in Räderloh gab die Polizei jetzt bekannt.

05.01.2014

Erst klaute er Bohrmaschine und Akkuschrauber in einem Geschäft in Gifhorn, dann sprühte er einem Angestellten Pfefferspray ins Gesicht. Nach kurzer Flucht wurde er gestellt und verhaftet. Und dabei staunten die Gifhorner Beamten wohl nicht schlecht: Sie hatten es mit einem höchst renitenten 79-jährigen Rentner zu tun.

05.01.2014

Abbesbüttel. Ein zu alter Pilot ohne Genehmigung startet mit einem maroden Ballon entgegen aller Gewitterwarnungen: Dieses Fazit zieht die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zum Ballonunfall bei Abbesbüttel im September 2010, bei dem zwölf Passagiere zum Teil schwer verletzt wurden.

06.01.2014
Anzeige