Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Chip-Mülltonnen: 2018 geht‘s im Kreis los

Gifhorn Chip-Mülltonnen: 2018 geht‘s im Kreis los

Gifhorn. Mülltonnen, die automatisch die Häufigkeit der Leerung erfassen: Ab 2018 sollen Abfallbehälter auch im Landkreis Gifhorn über diese moderne Technologie verfügen.

Voriger Artikel
Flüchtlingshilfe seit 25 Jahren
Nächster Artikel
Gesamtschulen: Platzvergabe im Losverfahren

Abfall-Entsorgung: Auch im Landkreis Gifhorn sollen die Mülltonnen mit einem Chip-System ausgestattet werden.

Quelle: Michael Uhmeyer

Rund 200.000 alte Tonnen müssen jedoch zuvor ausgetauscht werden. „Möglicherweise geht‘s damit schon in diesem Jahr los“, sagt Antje Präger, Chefin des Kreis-Umweltamtes.

„Das Chip-System sorgt für mehr Gebührengerechtigkeit“, verweist Präger auf positive Erfahrungen mit der neuen Technologie in den Nachbarkreisen Celle und Peine. Als Folge der Einführung des „Identsystems“ sei zudem vorgesehen, dass die Abfallgebühren nicht mehr von den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden festgesetzt werden, sondern dass der Kreis diese Aufgabe ab 2018 selbst erledige.

Neu vergeben wurden nach einer europaweiten Ausschreibung der Auftrag zur Abfuhr der Abfallbehälter: Den Zuschlag hat für die kommenden sieben Jahre die Firma Remondis erhalten, deren bestehender Vertrag Ende Februar 2017 ausläuft. Remondis wird auch weiterhin den Sperrmüll abfahren.

Die Firma Alber Niedersachsen-Anhalt kümmert sich um die Verwertung der „gesammelten Papier-Pappe-Karton-Fraktion“.

„2017 werden die Abfallgeführen stabil gehalten“, verspricht Landrat Dr. Andreas Ebel.

Geplant sei ferner, dass die kommunale Abfalleinsammlung ab 2024 realisiert werde - wenn nicht kommende Kreistage diese Entscheidung ändern.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr