Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Chaos an B188-Einmündungen bei Brücken-Sperrung befürchtet
Gifhorn Gifhorn Stadt Chaos an B188-Einmündungen bei Brücken-Sperrung befürchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 17.09.2014
Chaos befürchtet: Kommen Fahrzeuge aus Neubokel während der Umleitung noch auf die überlastete B 188? Quelle: Canidar (2)
Anzeige

Die B 188 sei heute schon überfüllt, in zwei Wochen nun soll sie für mindestens 14 Monate auch noch Umleitungsverkehr von der ebenfalls stark befahrenen B 4 aufnehmen: Das macht Einwohnern aus dem Westen Gifhorns, Gewerbetreibenden aus der Celler Straße und Bewohnern aus Neubokel Sorgen. Denn Carmen Seidel von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bestätigte auf deren Nachfrage, dass für die Einmündungen der Celler Straße und der Straße aus Neubokel in die B 188 keine provisorischen Ampeln vorgesehen sind.

„Dann kommt da keiner mehr raus“, prognostizierte eine Zuhörerin ein Chaos an der Einmündung der Celler Straße. Das gleiche gelte für Neubokel, monierte ein Anwohner aus dem Ortsteil. Elke Rohrbeck vom Fachbereich Ordnung der Stadt, die mit im Publikum saß, empfahl eine Ausweichroute über Wilsche nach Gamsen zur Bruno-Kuhn-Straße.

„Der Umleitungsverkehr wird beobachtet, bei Bedarf wird nachgebessert“, versprach Seidel, ohne zusätzliche Ampeln in Aussicht zu stellen. Behördenleiter Bernd Mühlnickel rechnet damit, dass sich der Umleitungsverkehr einspielen und es nicht zum Chaos kommen wird. Gleichwohl rief er die Bürger auf, Probleme zu melden. „Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen.“ Allerdings solle man nicht gleich am ersten Tag anrufen, sondern erst einmal die Entwicklung abwarten.

rtm

Anzeige