Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Chancen für Bahnlinie?

Brome Chancen für Bahnlinie?

Brome. Welche Chancen hat die Bahnstrecke von Wittingen nach Rühen und weiter bis Wolfsburg noch? Befürworter der Trasse haben die Hoffnung auf Reaktivierung noch nicht aufgegeben, im Fleckenrat in Brome wurde der Beschluss zur Entwidmung verschoben.

Voriger Artikel
Flop mit Wildunfall-Warntafeln
Nächster Artikel
Übung: Großbrand im Seniorenzentrum

Entwidmung der Bahnstrecke verschoben: Bromes Rat will erst noch Gespräche führen, ob es noch Chancen für die Linie gibt.

Quelle: Rolf-Peter Zur

Wilfried Klopp (CDU) hatte mit Hinweis auf das tägliche Verkehrschaos in Wolfsburg einen entsprechenden Antrag gestellt: „Die Stadt und VW haben mit Sicherheit Interesse an einer Entschärfung dieser Situation.“ Die Bahnstrecke könnte dabei helfen, so seine Überzeugung. Sei sie erst entwidmet, lasse sich dieser Schritt aber kaum rückgängig machen. „Deshalb sollten noch mal Gespräche geführt werden.“

Ingrid Klopp (CDU) verwies auf ein Gespräch mit Verkehrsminister Olaf Lies. „Danach plant das Land die Reaktivierung von drei Bahnstrecken, diese ist nicht dabei.“ Die Zahl drei beziehe sich nur auf die aktuelle Wahlperiode, hielt Frank-Markus Warnecke in der Bürgerfragestunde dagegen. Als Chance auch für den sanften Tourismus bezeichnete Ratsfrau Swantje Baruschke (Grüne) die Bahnanbindung. Sie verwies auf die Bestrebung, Güter auf die Schiene zu bekommen. „Und der Verkehr wird sich insgesamt wandeln weg vom Individualverkehr.“

Bürgermeister Gerhard Borchert begründete den Beschlussvorschlag zur Entwidmung mit dem schlechten Zustand des Umfelds. „Es verunkrautet, und wenn die Trasse entwidmet ist, ließe sich das Areal anders nutzen.“ Ihm gehe es darum, eine Entscheidung herbei zu führen.

Der Rat beschloss mehrheitlich, noch mal das Gespräch mit Wolfsburg und VW zu suchen, um die Chancen für die Bahntrassen final zu klären.

- Die Reaktivierung der Strecke würde um die 50 Millionen Euro kosten, an denen sich der Flecken mit etwa 250.000 Euro beteiligen müsste - auch auf die Gemeinden Parsau und Rühen kämen Kosten zu.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr