Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt TAZ-Redakteuer Christian Jacob zu Gast im Café Aller
Gifhorn Gifhorn Stadt TAZ-Redakteuer Christian Jacob zu Gast im Café Aller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 19.06.2018
Diktatoren als Türsteher Europas: Martin Wrasmann (2. v. l.) wird den TAZ-Redakteur Christian Jacob im Café Aller interviewen. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

„Wir freuen uns auf diesen renommierten Gast und seine Expertise zur derzeit heftigen Debatte über Flucht und Fluchtursachen“, sagt Martin Wrasmann, der Christian Jacob auf dem roten Sofa im Café Aller interviewen wird. Die Lesung mit anschließendem Interview soll den Halbjahresabschluss der Veranstaltungen im Café bilden.

Militärhilfe in Milliardenhöhe

„Europa zieht seine Grenzen durch Afrika. Migrationskontrolle ist in der EU zu einer Frage von höchster innenpolitischer Bedeutung geworden. Mit Hochdruck baut sie daher ihre Beziehungen zu den Regierungen auf dem afrikanischen Kontinent aus. Diese sollen ihre Bürger daran hindern, nach Europa zu gelangen. Die EU bietet dafür Militär- und Wirtschaftshilfe in Milliardenhöhe“, heißt es in der Ankündigung zu Jacobs neustem Buch. „Das passt gut zur aktuellen Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Es ist erschreckend, dass Europa mehr Geld für den Grenzschutz in Afrika zur Verfügung stellt als für humanitäre Zwecke“, sagt Tobias Zemke, Sozialpädagoge im Café Aller.

Lesung und Interview

„Wir wollen mit diesem Themenabend unseren Beitrag leisten und mit Sachinformationen auf populistische Agitation antworten“, so Zemke weiter. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einer Lesung von Christian Jacob aus seinem Buch, ab 20 Uhr wird der Autor dann von Wrasmann interviewt. Der Eintritt ist frei.

Von unserer Redaktion

Mit großer Mehrheit stimmte der Rat der Stadt Gifhorn am Montag dafür, dass Dr. Manfred Grieger die Entwicklung der Stadt von 1850 bis 2010 aufarbeitet.

19.06.2018

Da hat die AfD die Katze in der Ratssitzung am Montagabend aus dem Sack gelassen: Sie bezeichnete den Historiker Dr. Manfred Grieger, den die Stadt mit einer Studie zu ihrer Geschichte von 1850 bis 2010 beauftragen will, als „Schuldprediger aus dem linksextremen Spektrum“.

21.06.2018

Erst sorgte die Grippewelle dafür, dass die Zahl der Blutspenden zurückging, und dann die Hitze. Die Konsequenz: Dem DRK fehlen Blutkonserven.

21.06.2018