Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bypass-Bau auf Braunschweiger Straße:Verkehrsbehinderungen für Juli erwartet
Gifhorn Gifhorn Stadt Bypass-Bau auf Braunschweiger Straße:Verkehrsbehinderungen für Juli erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.06.2017
Braunschweiger Straße: Die Bauarbeiten für dritte Fahrspur und Kreisel-Bypass kommen gut voran. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Der Bypass besteht bereits in seiner Asphalt-Tragschicht. Der Asphalt-Einbau für die dritte Fahrspur zwischen dem Kreisel und der Eyßelheide-Kreuzung soll im Juli über die Bühne gehen, so Keuch. Dann ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. Das Asphaltieren werde etwa eine Woche in Anspruch nehmen. Mit großen Problemen rechnet Keuch jedoch nicht, diese Arbeiten würden in die Sommerferien fallen. „Dann dürfte es die geringste Belastung sein.“

Aktuell gebe es kaum Behinderungen, sagt Keuch. Der Verkehr laufe wie gewohnt zweispurig an den Arbeiten auf der Braunschweiger Straße vorbei. Zurzeit liegt der Schwerpunkt der Bauarbeiten auf dem neuen östlichen Geh- und Radweg, der 2,50 Meter breit wird. „Der ist ausgekoffert vom Blumengeschäft bis 50 Meter vor der Eyßelheide-Kreuzung“, so Keuch. „Parallel dazu werden die Kabel für die Beleuchtung erneuert.“

Auch die Nordhoffstraße war zeitweise kurz vor dem Kreisel halbseitig wegen Bauarbeiten blockiert, so dass der Verkehr im Wechsel vorbei fahren musste. Das ist laut Keuch vorbei. Dort werde es nur noch sporadisch Einschränkungen geben, hauptsächlich durch Baustellenverkehr im Juli zum Asphaltieren der dritten Fahrspur der Braunschweiger Straße.

Laut Keuch kommen die Bauarbeiten wie erwünscht voran. „Im November wollen wir fertig sein.“

rtm

Es sieht ein bisschen unheimlich aus, so als würde da ein unbekanntes Wesen die Natur in einen großen Kokon einspinnen: An der Bundesstraße 188 ungefähr in Höhe der Abfahrt nach Neubokel sind Büsche und Gräser komplett von einem weißen Netz eingehüllt. Die Meinerserin Erika Gerken wandte sich auf der Suche nach einer Erklärung an die AZ.

09.06.2017

Nach fast einem Jahr intensiver Schulung erhielten acht neue Hospizbegleiterinnen ihr Zertifikat. Gleichzeitig wurden sie in feierlichem Rahmen in den Räumen des Kooperationspartners der Hospizarbeit, der Volksbank Brawo, in ihr Ehrenamt eingeführt.

06.06.2017
Gifhorn Stadt Wenige Besucher bei Premiere - Infomesse rund um den Schulanfang

Obwohl die Resonanz bei der ersten Infomesse rund um den Schulanfang am vergangenen Samstag im Mehrgenerationenhaus im Georgshof nicht die Hoffnungen der Veranstalter erfüllte, soll sie im kommenden Jahr mit einem überarbeiteten Konzept wieder angeboten werden.

06.06.2017
Anzeige